28. Juni 2019
von V. Pauli

Vandalismus auf dem Schulhof – Das muss doch nicht sein!

Genau einen Monat lang konnten die Kinder am Standort Alme sich über einen neuen Basketballkorb freuen. Diesen hatten sie sich gewünscht und mit Hilfe des Schülerparlamentes seine Anschaffung erreicht. Der „alte“ Korb bestand nur noch aus einem orangenen Ring ohne Netz, einen Ball gab es auch schon lange nicht mehr. Es hat seine Zeit gedauert, bis alles geregelt, bestellt und organisiert war, aber am 27. Mai war es dann endlich so weit und die Freude groß: Mitarbeiter des Bauhofs montierten den neuen Korb an der noch nutzbaren alten Platte, auf dem Schulhof waren Markierungen für ein Basketballfeld aufgebracht worden und auch ein gut aufgepumpter Basketball lag schon bereit. Weil der Andrang auf den neuen Korb groß war, regelte ein Plan, welche Klasse an welchem Wochentag spielen durfte, häufig bildeten sich aber auch spontan gemischte Gruppen. Der Basketballkorb war ein beliebtes Ziel in den Pausen…… Genau einen Monat lang…..
Am 28. Juni bot sich den Kindern ein trauriges Bild, als sie morgens auf den Schulhof kamen. Ihr neues Spielgerät ist von einem auf den anderen Tag mutwillig zerstört worden. Es muss schon ordentlich Kraft / Einsatz dazu gehört haben, die gesamte Platte vom Ständer zu brechen.
Natürlich haben wir diese Sachbeschädigung bei der Polizei angezeigt. Wer etwas zur Aufklärung beitragen kann, wird gebeten, sich bei uns oder der Polizei zu melden.

10. Juni 2019
von V. Pauli

Milchwoche im HSK: Besuche auf dem Seilerhof in Alme

Im Rahmen der Milchwoche im HSK hatten wir die Gelegenheit mit den vier Klassen des Schulstandortes Alme den Seilerhof der Familie Tacken jeweils einen ganzen Vormittag lang zu besuchen. Herr und Frau Tacken nahmen sich viel Zeit, uns ihren Hof zu zeigen, den Kindern anschaulich zu machen, woher die Milch kommt und gaben vor allem ganz viel Gelegenheit, den Bauernhof und seine Tiere und Maschinen handelnd und hautnah zu erleben.

„Vielen Dank!“ sagen wir alle Herrn und Frau Tacken für die unvergesslichen Vormittage und Erlebnisse auf dem Hof!

Eine gute Zusammenfassung aller Erlebnisse der ereignisreichen Vormittage liefern die Tagebucheinträge der Kinder der Klasse 2a:

(mehr …)

31. Mai 2019
von V. Pauli

Projekttage 2019 in Alme

Frei nach dem jeden Morgen zu Beginn eines jeden Projekttages fröhlich und lautstark gemeinsam geschmetterten Projektsongs „Das kannst du auch!“ hatten auch die Kinder im Schulstandort Alme drei Tage lang die Gelegenheit, selbst zu verschiedenen Themen zu forschen und zu experimentieren.

Die Kinder der Klassen 1 und 2 versuchten sich in kleinen Gruppen jahrgangsübergreifend beim „Experimentellen Farbauftrag“, stellten selbst aus Naturmaterialien Farben her, untersuchten Farben gemäß der „Chromatographie“ und befassten sich forschend mit verschiedenen Fragestellungen aus dem Bereich der „Bionik“.
Die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Klasse setzten sich ebenfalls mit „Bionik“ experimentell auseinander, forschten zum Thema „Luft“ und ließen es bei „Backpulver gibt Gas“ ordentlichen krachen.
Für die Kinder waren die Tage zwar durchaus auch anstrengend, die Tatsache, dass viele Jungs und Mädchen sich mittags im Schulflur lebhaft und begeistert darüber austauschten, was sie heute in ihrer Gruppe herausgefunden und ausprobiert hatten und man teilweise auch am Nachmittag für sich noch weiter experimentierte, zeigt aber, dass die Forschertage ein voller Erfolg waren.

Hier gibt es Fotos aus den verschiedenen Projekten zu sehen:…..

(mehr …)

15. Mai 2019
von St. Menne

Fußballturnier in Brilon

Bei den Fußball- (Teil-) Kreismeisterschaften der Grundschulen in Brilon waren die Schülerinnen und Schüler unseres Schulverbundes dieses Jahr wieder zahlreich vertreten. Aus Alme, Hoppecke und Thülen nahmen jeweils Mädchen und Jungen aus den Klassen 4 (und 3) am Turnier der Bezirksregierung teil und gingen für unsere Schule auf Torejagd. Besonders gut gelang das dieses Jahr den Jungen vom Standort Hoppecke, die sich auf dem 1. Platz platzieren und für die Endrunde am 12.6. qualifizieren konnten. Die Mädchen aus Alme, Hoppecke und Thülen freuten sich über einen geteilten zweiten Platz. Außerdem musste keines unserer Teams ohne Punktgewinn nach Hause fahren. Stolze Leistung, herzlichen Glückwunsch, und ein großes Dankeschön an die Betreuer/innen der Mannschaften!

4. Mai 2019
von V. Pauli

Piratenführung in der Stadtbibliothek

Anfang April besuchte die Klasse 2a aus Alme zum ersten Mal gemeinsam die Stadtbibliothek in Brilon und nahm an der Piratenführung teil.
In der Bücherei angekommen, hatte die Kinder zunächst die Gelegenheit, zu frühstücken und sich so für die sie erwartenden Abenteuer zu stärken. Anschließend wurden sie von den Piraten Blutsvente und Messerjocke begrüßt und auf deren Schiff „Hoppetosse“ eingeladen. Zunächst aber galt es, die Landratten ebenfalls in standesgemäße Piraten zu verwandeln. Zum Glück fanden sich in einer großen Schatztruhe neben Goldklumpen auch ausreichend Hüte und Tücher sowie Augenklappen, Perlenketten und Fernrohre. So ausgerüstet wurden alsbald der Anker gelichtet und unter lauten „Hauruck“-Rufen die Segel gesetzt. Gemeinsam nahmen alle Kurs auf die Insel „Bibliothekarien“. Auch eine Flaute konnte die Seeräuber nicht stoppen, denn zum Lied „Auf dem Meer da gibt’s Piraten“ konnte man prima im Takt rudern. So eroberten  schließlich alle gemeinsam „Bibliothekarien“ und die Jungen und Mädchen entdeckten, wie die Bücher der Stadtbibliothek sortiert und angeordnet sind, welche „geheimen Zeichen“ der Aufkleber auf den Buchrücken offenbart und wie man gezielt nach Büchern suchen kann, die dem eigenen Leseinteresse entsprechen. Abschließend wandten die Kinder das neu Gelernte direkt an und suchten sich Bücher aus, um sie auszuleihen. Auch zum direkten Schmökern blieb noch Zeit bevor sich alle wieder auf den Rückweg machten. Wie gut den Kindern der Vormittag in der Stadtbücherei gefallen hat, zeigt wohl ein im Bus ausgesprochenes Fazit: „Schade, dass wir jetzt wieder Landratten sind, ne?“

27. März 2019
von St. Menne

Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften 2019

Zum ersten Mal durfte unser Grundschulverbund bei den Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften der Grundschulen aus jedem Standort eine Mannschaft ins Rennen schicken. Gerne nahmen wir diese Möglichkeit in Anspruch, durften dadurch schließlich mehr Schülerinnen und Schüler unserer Schule nicht nur im Schwimmunterricht die Übungen trainieren, sondern nun auch an diesem spannenden Wettbewerb im Briloner Hallenbad teilnehmen. Nach der Freistil-, Brust-Tauch-, T-Shirt- und Rückenstaffel sowie dem Mannschaftsschwimmen standen für uns ein 3., ein 5. und ein 6.Platz in der Endabrechnung  fest. Auf Anhieb ein beachtenswerter Erfolg!

13. März 2019
von V. Pauli

Spendenübergabe Waffelbackaktion

In Begleitung von Herrn Beschorner und der Pflegschaftsvorsitzenden I. Denz  konnten einige Kinder der Klasse 2a stellvertretend für ihre Mitschüler am 20.2.2019 symbolisch einen Scheck von 500 Euro persönlich an Frau Neumann vom Verein für das krebs- und schwerstkranke Kind übergeben: Pressebericht

17. Februar 2019
von S. Ebel

Verabschiedung von G. Lange

„Wenn die eigenen ehemaligen Schülerinnen als Lehrerinnen an deine Schule zurückkehren, dann wird es langsam Zeit, sich zu verabschieden.“ (Gaby Lange)

Nach 40 jähriger Dienstzeit war es soweit und Gaby Lange verabschiedete sich am 31.Januar 2019 in ihren Ruhestand. Gemeinsam mit ihren Gästen ließ sie diese lange Zeit als Lehrerin und Schulleiterin Revue passieren. Dabei war ihre Reisefreudigkeit ein willkommenes Bild, dessen sich sowohl Schulamtsdirektorin, Frau Nolte, wie auch ihr eigenes Kollegium bediente. Ein Koffer mit Utensilien, die sie auf ihrer langen Reise durch die Schullandschaft des Sauerlandes täglich begleiteten, weckten Erinnerungen und vervollständigten dieses Bild. Natürlich durften vor allem die Kinder als Reisegefährten nicht fehlen und so trugen die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke zu diesem gelungenen Nachmittag mit vollem Klang bei.

„Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.“ (Konfuzius) Mit diesen Worten verabschiedete sich Gabriele Lange an diesem Nachmittag und, ob das Herz dabei leicht oder schwer war, bleibt ihr Geheimnis. Sicher ist, dass Generationen von Schülerinnen und Schülern sich gern an sie erinnern werden und sie auf ihrer Reise durch ihre Schulzeit Spuren hinterlassen hat.

17. Februar 2019
von Administrator

Schulleiterin nach 40 Jahren verabschiedet

Gaby Lange geht in den Ruhestand

Thülen / Alme / Hoppecke: Gaby Lange, Schulleiterin des Grundschulverbundes Thülen – Alme – Hoppecke, wurde nach 40 Dienstjahren in einer Feierstunde am Standort Hoppecke in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Schulamtsdirektorin Martina Nolte überreichte ihr die Urkunde des Landes NRW. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch sprach im Namen der Stadt Brilon seinen Dank aus für die Arbeit der ehemaligen Leiterin. Diese bedankte sich „von Herzen“ bei Schulamt, Schulträger, Ortsvorsteher und Pastoralteam, aber auch bei den Kindergärten, OGSen, Grundschulleiterinnen, Kolleginnen, Mitarbeitern, Eltern und vor allem bei den Kindern.

Die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke waren – wie bei jeder anderen Schulveranstaltung am entsprechenden Standort – bei der Verabschiedung mit dabei. Ihnen gilt ein besonderer Dank. Seit dem 1. Februar hat Walburga Tüllmann die kommissarische Leitung der Schule übernommen.

Quelle: Westfalenpost vom 15.2.2019

G. Lange möchte ihren Dank auch auf diesem Weg nochmal an alle Kolleginnen, Mitarbeiter/innen, Fördervereine, Eltern und natürlich die Kinder und Leiter der beiden Bläserklassen richten.

3. Januar 2019
von B. Nübel

Schule der Zukunft – Wir sind dabei

Unsere Schule nimmt zum wiederholten Mal an dieser Kampagne teil. Aktuell sind wir mit dem Projekt „Umweltschutz durch Energiesparen“ angemeldet.

Durch die feste Verankerung der Themen Luft, Wasser, Wetter, Wald und Strom im schulinternen Arbeitsplan lernen die Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge kennen und werden so zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Handeln herangeführt.

Täglich wird dies durch das Energiesparen umgesetzt. Der Energiedienst der Klassen sorgt dafür, dass das Licht und alle Computer ausgeschaltet sind, die Fenster geöffnet bzw. am Schulschluss geschlossen sind und die Temperatur durch zu viel Heizen nicht zu hoch ist.

Kontrolliert und dokumentiert wird dies von dem Energiedienst. Kinder des 4. Schuljahres opfern ihre Pausen und kontrollieren und korrigieren ggf. das Verhalten ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen. In der Montagsrunde, werden dann die Energieverschwender und Energiesparer der Woche verkündet. Zur Zeit ist es so, dass die Kinder so gut auf die Energiesparregeln achten, dass beim Wettbewerb um den Titel „Energiesparer der Woche“ kaum noch Energieverschwendungen festzustellen sind. Das ist eine tolle Entwicklung.

Auch die Tatsache, dass wir Umweltpapier nutzen, Müll trennen und Verpackungsmüll vermeiden möchten, gehört zur Bildung einer nachhaltigen Entwicklung.

In einem Online-Steckbrief präsentieren wir auf der Internetseite der Kampagne unser Projekt.

Weitere Informationen zur Kampagne:

(mehr …)