24. Juni 2019
von Administrator

Hitzefrei

Auf Grund der ansteigenden Temperaturen wird der Unterricht in den Klassenräumen derart beeinträchtigt, dass erfolgreiches Lernen kaum möglich ist. Deshalb möchten wir an allen drei Standorten den Unterricht von Dienstag (25.6.) bis einschließlich Freitag (28.6.) nach der 4. Stunde beenden.

Die Betreuung Ihrer Kinder ist jedoch im Rahmen des Stundenplans gewährleistet. Ebenfalls findet die Übermittagsbetreuung sowie die OGS wie gewohnt statt.  Die Busbetriebe sind dahingehend informiert worden.

Bitte geben Sie Ihrem Kind Ihre Einverständniserklärung mit in die Schule, ansonsten muss es gemäß Stundenplan in der Schule verbleiben.

18. Juni 2019
von R. Hesse

Finale OHO!

Nach dem erfolgreichen Qualifikationsturnier im Fußball am 15. Mai ging es für die Jungenmannschaft aus Hoppecke am 12.6. nach Meschede zum Finale der Kreismeisterschaften der Grundschulen im HSK. Sichtlich nervös aber mit einer Menge Freude gingen die Jungen ins erste Spiel.

Nachdem wir aus den ersten beiden Spielen 4 Punkte holen konnten, war unsere Hoffnung sehr groß! Denn dieses letzte entscheidende Spiel konnte den Gesamtsieg für uns bedeuten. Leider war der Gegner übermächtig. Am Ende hieß es: 2. Platz für unsere Jungen aus Hoppecke!

Wahnsinn! Das hat die Mannschaft super gemacht. Nicht nur die mitgereisten Lehrerinnen Frau Hülshoff und Frau Hesse waren mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, auch die mitgereisten Betreuer und Mamas waren stolz. Gut gelaunt und mit Gesang traten wir die Heimreise an.

(mehr …)

15. Juni 2019
von Ch. Von der Hofen

Der Brause auf der Spur

Bei den Projekttagen vom 25. – 27.5.2019 durften die Kinder der 3. und 4. Klasse aus Hoppecke bei dem Projekt „der Brause auf der Spur“ erfahren, woraus Brause besteht und welche Stoffe für das Blubbern verantwortlich sind. Mit diesem Wissen konnten die Kinder dann ihre eigene Brause herstellen und experimentieren, welche Stoffe in welchen Mengen für die perfekte Brause benötigt werden. Sie stellten kribbelnde Schaumschokolade her und bauten eine „Brause- Rakete.“  Gemeinsam hatten wir viel Spaß und haben erfahren, dass Brause nicht nur gut schmecken, sondern noch viel kann.

14. Juni 2019
von M. Brasse

Airpower – Die Kraft der Luft

Während der Projekttage vom 27.-29. Mai 2019 fanden die Kinder der Klassen 3 und 4 in Hoppecke so einiges über die Eigenschaften der Luft  heraus. Sie erfuhren, wie auf wundersame Weise, Servietten im Glas trocken bleiben können, obwohl das Glas mit der Öffnung nach unten ins Wasser getaucht wird, wie ein Tischtennisball auf den Boden einer mit Wasser gefüllten Schüssel versenkt werden kann, ohne ihn zu berühren und wie man Luft von einem Glas in ein anderes umfüllt. Sie bauten Luftballonraketen, bastelten Fallschirme und Windräder und stellten fest, dass Luft in Luftballons verpackt, nicht  nur eins, nicht nur zwei oder drei, sondern noch viel mehr Kinder tragen kann! Luft hat power!

6. Juni 2019
von S. Ebel

Wer löst das Geheimnis der Magnetkraft?

Gemeinsam mit Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer begaben sich die Kinder des 1. und 2. Schuljahres aus Hoppecke auf den Weg zum Magnetfelsen, um das Geheimnis der Magnetkraft zu erforschen.

Dort angekommen entdeckten sie, dass Magnete sich gegenseitig anziehen und abstoßen können, durch Dinge hindurch wirken und ihre Magnetkraft sogar noch aus der Entfernung Eisen (u.a) anziehen kann.

Die lange und gefährliche Reise bis zum Magnetfelsen hat sich also für alle neugierigen und ausdauernden Forscher gelohnt. Warum? Gemeinsam hatten wir eine Menge Spaß, haben viel Neues gelernt und Jim Knopfs genialen Werkzeugkasten mit nach Hause genommen.

15. Mai 2019
von St. Menne

Fußballturnier in Brilon

Bei den Fußball- (Teil-) Kreismeisterschaften der Grundschulen in Brilon waren die Schülerinnen und Schüler unseres Schulverbundes dieses Jahr wieder zahlreich vertreten. Aus Alme, Hoppecke und Thülen nahmen jeweils Mädchen und Jungen aus den Klassen 4 (und 3) am Turnier der Bezirksregierung teil und gingen für unsere Schule auf Torejagd. Besonders gut gelang das dieses Jahr den Jungen vom Standort Hoppecke, die sich auf dem 1. Platz platzieren und für die Endrunde am 12.6. qualifizieren konnten. Die Mädchen aus Alme, Hoppecke und Thülen freuten sich über einen geteilten zweiten Platz. Außerdem musste keines unserer Teams ohne Punktgewinn nach Hause fahren. Stolze Leistung, herzlichen Glückwunsch, und ein großes Dankeschön an die Betreuer/innen der Mannschaften!

3. April 2019
von S. Ebel

Kampfsporttraining der Klasse 1b

„Kiay!“ – so hallt es durch die Sporthalle in Hoppecke, wenn 25 Erstklässler ihre Kampfsportübungen trainieren. Kampfsportmeisterin Shagayegh Koldere-Rezaei führt die Schülerinnen und Schüler mit konsequenter und gleichzeitig liebevoller Hand zu gegenseitigem Respekt und Teamgeist. Gemeinsam trainiert werden dabei nicht nur Kampfsporttechniken zur Selbstverteidigung, sondern als Grundlage vor allem Koordination, Gleichgewichtssinn, Selbstbeherrschung und das Gefühl für die eigene Atmung. Auf die Frage „Was gefällt euch denn am besten?“ antworten Felix, Lavinia und Emily wie aus einem Mund: „Der Klammeraffe und die Schildkröte!“ Am Ende freuen sich alle schon auf die nächste Stunde mit Shagay und verabschieden sich würdevoll mit einer Verbeugung.

27. März 2019
von St. Menne

Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften 2019

Zum ersten Mal durfte unser Grundschulverbund bei den Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften der Grundschulen aus jedem Standort eine Mannschaft ins Rennen schicken. Gerne nahmen wir diese Möglichkeit in Anspruch, durften dadurch schließlich mehr Schülerinnen und Schüler unserer Schule nicht nur im Schwimmunterricht die Übungen trainieren, sondern nun auch an diesem spannenden Wettbewerb im Briloner Hallenbad teilnehmen. Nach der Freistil-, Brust-Tauch-, T-Shirt- und Rückenstaffel sowie dem Mannschaftsschwimmen standen für uns ein 3., ein 5. und ein 6.Platz in der Endabrechnung  fest. Auf Anhieb ein beachtenswerter Erfolg!

17. Februar 2019
von S. Ebel

Verabschiedung von G. Lange

„Wenn die eigenen ehemaligen Schülerinnen als Lehrerinnen an deine Schule zurückkehren, dann wird es langsam Zeit, sich zu verabschieden.“ (Gaby Lange)

Nach 40 jähriger Dienstzeit war es soweit und Gaby Lange verabschiedete sich am 31.Januar 2019 in ihren Ruhestand. Gemeinsam mit ihren Gästen ließ sie diese lange Zeit als Lehrerin und Schulleiterin Revue passieren. Dabei war ihre Reisefreudigkeit ein willkommenes Bild, dessen sich sowohl Schulamtsdirektorin, Frau Nolte, wie auch ihr eigenes Kollegium bediente. Ein Koffer mit Utensilien, die sie auf ihrer langen Reise durch die Schullandschaft des Sauerlandes täglich begleiteten, weckten Erinnerungen und vervollständigten dieses Bild. Natürlich durften vor allem die Kinder als Reisegefährten nicht fehlen und so trugen die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke zu diesem gelungenen Nachmittag mit vollem Klang bei.

„Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.“ (Konfuzius) Mit diesen Worten verabschiedete sich Gabriele Lange an diesem Nachmittag und, ob das Herz dabei leicht oder schwer war, bleibt ihr Geheimnis. Sicher ist, dass Generationen von Schülerinnen und Schülern sich gern an sie erinnern werden und sie auf ihrer Reise durch ihre Schulzeit Spuren hinterlassen hat.

17. Februar 2019
von Administrator

Schulleiterin nach 40 Jahren verabschiedet

Gaby Lange geht in den Ruhestand

Thülen / Alme / Hoppecke: Gaby Lange, Schulleiterin des Grundschulverbundes Thülen – Alme – Hoppecke, wurde nach 40 Dienstjahren in einer Feierstunde am Standort Hoppecke in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Schulamtsdirektorin Martina Nolte überreichte ihr die Urkunde des Landes NRW. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch sprach im Namen der Stadt Brilon seinen Dank aus für die Arbeit der ehemaligen Leiterin. Diese bedankte sich „von Herzen“ bei Schulamt, Schulträger, Ortsvorsteher und Pastoralteam, aber auch bei den Kindergärten, OGSen, Grundschulleiterinnen, Kolleginnen, Mitarbeitern, Eltern und vor allem bei den Kindern.

Die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke waren – wie bei jeder anderen Schulveranstaltung am entsprechenden Standort – bei der Verabschiedung mit dabei. Ihnen gilt ein besonderer Dank. Seit dem 1. Februar hat Walburga Tüllmann die kommissarische Leitung der Schule übernommen.

Quelle: Westfalenpost vom 15.2.2019

G. Lange möchte ihren Dank auch auf diesem Weg nochmal an alle Kolleginnen, Mitarbeiter/innen, Fördervereine, Eltern und natürlich die Kinder und Leiter der beiden Bläserklassen richten.

27. Januar 2019
von M. Schmidt

Film ab!

Direkt nach den Weihnachtsferien hatten die Kinder der Klasse 3 in Hoppecke Besuch aus dem Studienseminar Arnsberg. Gemeinsam mit den Kunst-Referendarinnen wurden die Schülerinnen und Schüler zu Film-Produzenten!

Am ersten Tag lernten die Kinder durch Experimente mit „Wunderscheiben“, wie das menschliche Auge es schafft, viele einzelne Bilder zu einem „Film“ zusammenzusetzen. Für eine fließende Bewegung braucht man mindestens 10 Bilder für 1 Sekunde Film!

Anschließend ging es ins Filmstudio. Ausgestattet mit Tablets und der App „StopMotion“ drehten die Kinder in kleinen Gruppen zuerst den Vorspann für ihren Film: Tanzende Buchstaben mit den Namen der Produzenten!

An den folgenden 2 Tagen entstanden aus einem großen Materialfundus, vielen kreativen Ideen und Hunderten einzelner Fotos schließlich 10 ganz unterschiedliche Filme. Lustig, spannend, verträumt, actionreich, sportlich, …

Der letzte Tag endete mit einer Kino-Vorführung am Smartboard.

Und nun präsentieren die Kinder der Klasse 3 hier ganz stolz ihre Filme. Viel Spaß beim Anschauen!

(abspielbar z.B. mit dem Windows Media Player, VLC-Player, …)

zu den weiteren Videos:

(mehr …)

27. Januar 2019
von B. Nübel

Besuch der Schülerakademie in Menden

Schülerakademie – Energie trifft Klima

Zum ersten Mal nahmen Schüler und Schülerinnen des Grundschulverbundes im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft“ an einer Schülerakademie teil.

An einer Schülerakademie dürfen maximal 5 Kinder einer Schule teilnehmen. Sie werden von einer Lehrerin oder einem Lehrer begleitet und sollen ihre Erfahrungen dann in den Unterricht der Klasse tragen. Wir hatten das Glück, dass wir mit 4 Kindern aus jedem Standort nach Menden in das Regionalzentrum „Arche Noah“ fahren durften. Nach einer Einführung zur Energiegewinnung und den Folgen für die Umwelt, hatten die Schülerinnen und Schüler viel Zeit um mit Solarpanels zu experimentieren.

(mehr …)