3. April 2019
von S. Ebel

Kampfsporttraining der Klasse 1b

„Kiay!“ – so hallt es durch die Sporthalle in Hoppecke, wenn 25 Erstklässler ihre Kampfsportübungen trainieren. Kampfsportmeisterin Shagayegh Koldere-Rezaei führt die Schülerinnen und Schüler mit konsequenter und gleichzeitig liebevoller Hand zu gegenseitigem Respekt und Teamgeist. Gemeinsam trainiert werden dabei nicht nur Kampfsporttechniken zur Selbstverteidigung, sondern als Grundlage vor allem Koordination, Gleichgewichtssinn, Selbstbeherrschung und das Gefühl für die eigene Atmung. Auf die Frage „Was gefällt euch denn am besten?“ antworten Felix, Lavinia und Emily wie aus einem Mund: „Der Klammeraffe und die Schildkröte!“ Am Ende freuen sich alle schon auf die nächste Stunde mit Shagay und verabschieden sich würdevoll mit einer Verbeugung.

27. März 2019
von St. Menne

Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften 2019

Zum ersten Mal durfte unser Grundschulverbund bei den Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften der Grundschulen aus jedem Standort eine Mannschaft ins Rennen schicken. Gerne nahmen wir diese Möglichkeit in Anspruch, durften dadurch schließlich mehr Schülerinnen und Schüler unserer Schule nicht nur im Schwimmunterricht die Übungen trainieren, sondern nun auch an diesem spannenden Wettbewerb im Briloner Hallenbad teilnehmen. Nach der Freistil-, Brust-Tauch-, T-Shirt- und Rückenstaffel sowie dem Mannschaftsschwimmen standen für uns ein 3., ein 5. und ein 6.Platz in der Endabrechnung  fest. Auf Anhieb ein beachtenswerter Erfolg!

17. Februar 2019
von S. Ebel

Verabschiedung von G. Lange

„Wenn die eigenen ehemaligen Schülerinnen als Lehrerinnen an deine Schule zurückkehren, dann wird es langsam Zeit, sich zu verabschieden.“ (Gaby Lange)

Nach 40 jähriger Dienstzeit war es soweit und Gaby Lange verabschiedete sich am 31.Januar 2019 in ihren Ruhestand. Gemeinsam mit ihren Gästen ließ sie diese lange Zeit als Lehrerin und Schulleiterin Revue passieren. Dabei war ihre Reisefreudigkeit ein willkommenes Bild, dessen sich sowohl Schulamtsdirektorin, Frau Nolte, wie auch ihr eigenes Kollegium bediente. Ein Koffer mit Utensilien, die sie auf ihrer langen Reise durch die Schullandschaft des Sauerlandes täglich begleiteten, weckten Erinnerungen und vervollständigten dieses Bild. Natürlich durften vor allem die Kinder als Reisegefährten nicht fehlen und so trugen die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke zu diesem gelungenen Nachmittag mit vollem Klang bei.

„Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.“ (Konfuzius) Mit diesen Worten verabschiedete sich Gabriele Lange an diesem Nachmittag und, ob das Herz dabei leicht oder schwer war, bleibt ihr Geheimnis. Sicher ist, dass Generationen von Schülerinnen und Schülern sich gern an sie erinnern werden und sie auf ihrer Reise durch ihre Schulzeit Spuren hinterlassen hat.

17. Februar 2019
von Administrator

Schulleiterin nach 40 Jahren verabschiedet

Gaby Lange geht in den Ruhestand

Thülen / Alme / Hoppecke: Gaby Lange, Schulleiterin des Grundschulverbundes Thülen – Alme – Hoppecke, wurde nach 40 Dienstjahren in einer Feierstunde am Standort Hoppecke in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Schulamtsdirektorin Martina Nolte überreichte ihr die Urkunde des Landes NRW. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch sprach im Namen der Stadt Brilon seinen Dank aus für die Arbeit der ehemaligen Leiterin. Diese bedankte sich „von Herzen“ bei Schulamt, Schulträger, Ortsvorsteher und Pastoralteam, aber auch bei den Kindergärten, OGSen, Grundschulleiterinnen, Kolleginnen, Mitarbeitern, Eltern und vor allem bei den Kindern.

Die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke waren – wie bei jeder anderen Schulveranstaltung am entsprechenden Standort – bei der Verabschiedung mit dabei. Ihnen gilt ein besonderer Dank. Seit dem 1. Februar hat Walburga Tüllmann die kommissarische Leitung der Schule übernommen.

Quelle: Westfalenpost vom 15.2.2019

G. Lange möchte ihren Dank auch auf diesem Weg nochmal an alle Kolleginnen, Mitarbeiter/innen, Fördervereine, Eltern und natürlich die Kinder und Leiter der beiden Bläserklassen richten.

27. Januar 2019
von M. Schmidt

Film ab!

Direkt nach den Weihnachtsferien hatten die Kinder der Klasse 3 in Hoppecke Besuch aus dem Studienseminar Arnsberg. Gemeinsam mit den Kunst-Referendarinnen wurden die Schülerinnen und Schüler zu Film-Produzenten!

Am ersten Tag lernten die Kinder durch Experimente mit „Wunderscheiben“, wie das menschliche Auge es schafft, viele einzelne Bilder zu einem „Film“ zusammenzusetzen. Für eine fließende Bewegung braucht man mindestens 10 Bilder für 1 Sekunde Film!

Anschließend ging es ins Filmstudio. Ausgestattet mit Tablets und der App „StopMotion“ drehten die Kinder in kleinen Gruppen zuerst den Vorspann für ihren Film: Tanzende Buchstaben mit den Namen der Produzenten!

An den folgenden 2 Tagen entstanden aus einem großen Materialfundus, vielen kreativen Ideen und Hunderten einzelner Fotos schließlich 10 ganz unterschiedliche Filme. Lustig, spannend, verträumt, actionreich, sportlich, …

Der letzte Tag endete mit einer Kino-Vorführung am Smartboard.

Und nun präsentieren die Kinder der Klasse 3 hier ganz stolz ihre Filme. Viel Spaß beim Anschauen!

(abspielbar z.B. mit dem Windows Media Player, VLC-Player, …)

zu den weiteren Videos:

(mehr …)

27. Januar 2019
von B. Nübel

Besuch der Schülerakademie in Menden

Schülerakademie – Energie trifft Klima

Zum ersten Mal nahmen Schüler und Schülerinnen des Grundschulverbundes im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft“ an einer Schülerakademie teil.

An einer Schülerakademie dürfen maximal 5 Kinder einer Schule teilnehmen. Sie werden von einer Lehrerin oder einem Lehrer begleitet und sollen ihre Erfahrungen dann in den Unterricht der Klasse tragen. Wir hatten das Glück, dass wir mit 4 Kindern aus jedem Standort nach Menden in das Regionalzentrum „Arche Noah“ fahren durften. Nach einer Einführung zur Energiegewinnung und den Folgen für die Umwelt, hatten die Schülerinnen und Schüler viel Zeit um mit Solarpanels zu experimentieren.

(mehr …)

3. Januar 2019
von B. Nübel

Schule der Zukunft – Wir sind dabei

Unsere Schule nimmt zum wiederholten Mal an dieser Kampagne teil. Aktuell sind wir mit dem Projekt „Umweltschutz durch Energiesparen“ angemeldet.

Durch die feste Verankerung der Themen Luft, Wasser, Wetter, Wald und Strom im schulinternen Arbeitsplan lernen die Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge kennen und werden so zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Handeln herangeführt.

Täglich wird dies durch das Energiesparen umgesetzt. Der Energiedienst der Klassen sorgt dafür, dass das Licht und alle Computer ausgeschaltet sind, die Fenster geöffnet bzw. am Schulschluss geschlossen sind und die Temperatur durch zu viel Heizen nicht zu hoch ist.

Kontrolliert und dokumentiert wird dies von dem Energiedienst. Kinder des 4. Schuljahres opfern ihre Pausen und kontrollieren und korrigieren ggf. das Verhalten ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen. In der Montagsrunde, werden dann die Energieverschwender und Energiesparer der Woche verkündet. Zur Zeit ist es so, dass die Kinder so gut auf die Energiesparregeln achten, dass beim Wettbewerb um den Titel „Energiesparer der Woche“ kaum noch Energieverschwendungen festzustellen sind. Das ist eine tolle Entwicklung.

Auch die Tatsache, dass wir Umweltpapier nutzen, Müll trennen und Verpackungsmüll vermeiden möchten, gehört zur Bildung einer nachhaltigen Entwicklung.

In einem Online-Steckbrief präsentieren wir auf der Internetseite der Kampagne unser Projekt.

Weitere Informationen zur Kampagne:

(mehr …)

21. Dezember 2018
von St. Menne

Weihnachtsfeier in Hoppecke

Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien fand wie in jedem Jahr in Hoppecke die Weihnachtsfeier in der weihnachtlich geschmückten Pausenhalle mit den Eltern der Kinder der Klasse 1b statt.
Frau Lange begrüßte alle  Anwesenden zu ihrer letzten Weihnachtsfeier.
Ihren ersten Auftritt hatten die Kinder der Bläserklasse, die erst in diesem Schuljahr begonnen haben ein Instrument zu spielen, mit dem Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“. Die Profis unserer Bläserklasse hatten heute insgesamt 2 Auftritte. Alle konnten sich davon überzeugen, dass Silvia Schröder und Charlotte Molitor erfolgreich mit den Kindern geprobt haben. Mit ihrem letzten Lied wünschten sie in bewährter Weise „Merry Christmas“.
Die Kinder der Klasse 1b bekamen viel Applaus für ihr Spiellied „Der schönste Baum“. Sie suchten den schönsten Baum aus, schmückten ihn und holten ihn als Weihnachtsbaum ins Haus.
Das „Weihnachts-ABC“ wurde von den Kindern der Klasse 2b vorgestellt.
Die Kinder der Klasse 3b wollten Licht ins Dunkel bringen mit dem Lied „Zünd ein Licht an“ und überreichten allen Eltern ein symbolisches Licht.
Die Kinder der Klasse 4b spielten die Geschichte der „Herbergssuche“.
Zwischendurch wurden Weihnachtslieder gesungen.
Der Förderverein, der im Anschluss die Eltern und Gäste mit Kaffee, Punsch und Kuchen bewirtete, hatte auch in diesem Jahr eine Überraschung für alle Klassen bereit: Spielzeug für die Regenpausen, das noch nach der Feier in den Klassen ausgepackt werden konnte.
Mit dem Lied „Freude, Freude“ wünschten alle Kinder und Kolleginnen zum Schluss der Weihnachtsfeier ein frohes Weihnachtsfest.

18. Dezember 2018
von St. Menne

Bläserklasse Hoppecke

Auch in diesem Jahr sorgte die Bläserklasse aus Hoppecke im Dezember für vorweihnachtliche Stimmung:

Es begann am 5.12. mit einem Auftritt auf der Weihnachtsfeier der Pensionäre der Accumulatorenwerke HOPPECKE in der Schützenhalle in Bontkirchen. Auf diese Weise bedanken wir uns – in diesem Jahr bereits zum 8. Mal – für die tatkräftige finanzielle Unterstützung durch Familie Zoellner.

Weiter ging es am 09.12. beim Adventskonzert des Musikvereins Messinghausen in der Kirche in Messinghausen. Dort spielte unsere Bläserklasse zwischen Auftritten des Orchesters und des Jugendorchesters, dem schon einige unserer Kinder angehören.

Am 16.12. folgte der Weihnachtsmarkt in Brilon-Wald. Die Ortsvorsteherin Frau Drilling hatte unsere Bläserklasse dazu eingeladen. Von dort fuhren wir zur Christophorus Seniorenresidenz nach Gudenhagen.

Ein großer Dank geht von mir an unsere Bläserklasse, an die uns unterstützenden Ehemaligen, an Silvia Schröder und Charlotte Molitor für die gelungenen Auftritte! Ihr wart super! Mir hat diese Tournee erneut viel Freude bereitet.
Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei allen Eltern, die uns regelmäßig unterstützen und durch Fahrdienste derartige Auftritte ermöglichen.

Der letzte große Auftritt des Jahres findet am 20.12. auf der Weihnachtsfeier in der Grundschule in Hoppecke statt. Ich freue mich darauf und bin auch schon auf unsere Anfänger gespannt, die dann zum ersten Mal auf der Bühne stehen werden.

8. Dezember 2018
von V. Pauli

Klasse 2000

Zweimal im Jahr erhalten die Kinder in unseren Schulstandorten für jeweils eine Schulstunde Besuch von Frau Langen und Frau Schluer von Klasse 2000.

Durch die Teilnahme am Programm Klasse 2000, die uns durch den Lions Club Brilon ermöglicht wird, verfolgen wir die folgenden Ziele:

• Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können.
• Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
• Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

Die in den insgesamt vier Jahrgangsstufen behandelten Themen und Inhalte stammen aus den folgenden Bereichen:

• Gesund essen & trinken
• Bewegen & entspannen
• Sich selbst mögen & Freunde haben
• Probleme & Konflikte lösen
• Kritisch denken & Nein sagen

Im November war Frau Langen im Standort Alme in den Klassen 2, 3 und 4 zu Gast.

Im 2. Schuljahr beschäftigten die Kinder sich in ihrer Klasse 2000-Stunde mit dem Weg der Nahrung.

Gleich zu Beginn wurde der Weg der Nahrung im Selbstversuch erprobt: es galt, ein Stückchen Brot lange zu kauen und zu beobachten, wie sich dieses dabei im Mund verändert. Mit Hilfe eines Plakates wurde dann der weitere Weg der Nahrung erarbeitet. Die einzelnen Stationen wiederholten die Kinder, indem sie die für die Verdauung wichtigen Körperteile und Organe aus Klebefolie auf einer Körpervorlage anbrachten. Abschließend wurde der Weg der Nahrung noch im einem Bewegungsspiel nachvollzogen, bei dem jedes Kind einmal durch den Verdauungstrakt „schreiten“ und sich „behandeln“ lassen durfte. Die Kinder hatten viel Spaß an dieser abwechslungsreichen Unterrichtsstunde und werden das Erlernte besonders durch das abschließende Spiel sicherlich gut im Gedächtnis behalten.

Vielen Dank an Frau Langen und den Lions Club Brilon!