11. Januar 2021
von St. Menne

Gemeinschaftsaktion: Schneemänner gegen Hausaufgaben

Hallo Kinder!
Endlich liegt wieder Schnee! Schlitten fahren, Iglus bauen, Schneebälle werfen, im Schnee toben, … wie schön ist doch die Winterzeit. Leider können wir das momentan ja nicht zusammen genießen. Allerdings ist es wichtig, sich nach oder zwischen den Wochenplan-Aufgaben viel zu bewegen und nach draußen zu gehen. Deswegen möchten wir nun eine „Jeder für sich – alle zusammen – Challenge“ mit euch machen. Seid ihr also bereit für eine Herausforderung?
Wir laden unsere Schülerinnen und Schüler aus Alme, Hoppecke und Thülen dazu ein, Schneemänner zu bauen und ein Foto von sich und dem Schneemann machen zu lassen. Große, kleine, dicke, dünne, schöne, gruselige, … Schneemänner, ganz egal. Jedes Kind baut einen! Und wer möchte, fragt dann seine Eltern, ob sie das Foto an die Klassenlehrerin oder direkt an homepage@grundschule-t-a-h.nrw.schule senden. Die Fotos werden auf unserer Homepage gezeigt und möglicherweise sind später auch einige der Fotos in der Zeitung zu sehen. Wer das nicht möchte, schreibt´s in der Mail gleich hinzu. Kommen mindestens 100 Fotos bei uns an, dann gibt es einen Tag hausaufgabenfrei für alle!
Na, nehmt ihr die Herausforderung an? Vielleicht können eure Lehrerinnen und Erzieher/innen ja auch Schneemänner bauen und machen ebenfalls mit!? Wir sind gespannt und freuen uns schon darauf, euch auf den Schneemann-Fotos wiederzusehen.Am Tag des Schneemanns (18.01.) haben wir die magische Grenze von 100 Schneemännern überschritten. Die Challenge ist damit erfolgreich absolviert. Spitze! Es gibt einmal HAUSAUFGABENFREI für alle! Wie und wann das sein wird, werdet ihr in den nächsten Tagen erfahren.
Weil euch und uns die Schneemänner so viel Spaß gemacht haben, läuft unsere Aktion weiter. Wir sammeln weitere Schneemann-Fotos. Wer sich also noch nicht beteiligt hat, ist herzlich eingeladen, das noch zu tun. Vielleicht kommt ja sogar noch frischer Schnee!

Wir zählen weiter: Aktueller Stand am 19.01. (18.45 Uhr): 106! 

7. Januar 2021
von Administrator

Schulbetrieb ab dem 11. Januar 2021

Die Einrichtung des Distanzunterrichts erfolgt auf der Grundlage der Distanzlernverordnung und beruht auf dem „Organisatorischen und pädagogischen Plan zum Distanzlernen“ (siehe Verbundschulbrief November 2020). Die jeweiligen Klassenlehrerinnen werden sich mit ihren Klassen in Verbindung setzen. Sollten Materialien aus der Schule benötigt werden, können diese noch am Montag und Dienstag (11./12.01.2021) in der Schule abgeholt werden.

„Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.“ (Auszug aus Schulmail msb2101_0701, Bildungsportal NRW vom 07.01.2021)

Die Schule bietet ab Montag, 11.01.2021 ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler an, die nicht zuhause betreut werden können.

Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

Während der Betreuungsangebote findet in der Schule kein regulärer Unterricht statt, die zu betreuenden Schülerinnen und Schüler nehmen auch in der Schule am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Klasse teil (Bearbeitung der gestellten Wochenpläne und Aufgaben).

Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, füllen bitte dieses Anmeldeformular aus und lassen es der Schule (Briefkasten Sekretariat Thülen oder info@grundschule-t-a-h.de schnellstmöglich (wenn möglich bis Freitag, 08.01.2021, 12.00 Uhr)) zukommen.

Eine Erklärung des Arbeitgebers wird nicht benötigt. Auch eine telefonische Vorabanmeldung unter 02963-95090 (Büro Thülen) ist am 08.01.2021 von 8.00 – 12.00 Uhr möglich, um den personellen Bedarf seitens der Schule zu planen und bereitzustellen. Das Formular kann dann nachgereicht werden.

22. Dezember 2020
von A. Hülshoff

Weihnachtsfeier in Hoppecke

Am letzten Schultag vor den Ferien wurde es noch einmal richtig spannend. Endlich konnten alle Kinder zur Weihnachtsfeier die tagelang heimlich eingeübten Spielstücke sehen.
Als Besonderheit in diesem Jahr haben nämlich alle Klassen von ihren Vorführungen einen Film gedreht. Dieser Film wurde in gemütlichem Kreis in den einzelnen Klassenräumen zusammen angeschaut. So konnten alle Kinder die einstudierten Stücke ihrer Mitschüler kennenlernen. Der Filmdreh unter Hygienebedingungen war eine Herausforderung für alle Beteiligten, hat aber dennoch viel Spaß gemacht! Die kleinen Schauspieler waren begeistert und mit viel Einsatz bei der Sache. Sie haben nicht nur Erfahrungen auf der Bühne sondern nun auch vor der Kamera gesammelt.

(mehr …)

21. Dezember 2020
von V. Pauli

Adventszeit in Alme

Auch im Schulstandort Alme war die gemeinsame Adventszeit durch verschiedene Aktionen geprägt, die trotz der aktuellen Krisensituation für schöne und besinnliche Augenblicke sorgten und die kindliche Vorfreude aufs Weihnachtsfest weckten. Wie in jedem Jahr waren die Klassenzimmer durch Adventskränze oder -Gestecke und Adventskalender sowieso gebastelte Dekoration weihnachtlich geschmückt und der Schulvormittag begann für die Kinder aller Klassen bei gemütlichem Kerzenschein mit unterschiedlichen  Adventsgeschichten, die sich Tag für Tag fortsetzten.

(mehr …)

20. Dezember 2020
von St. Menne

Weihnachtsvorfreude in Thülen

In der Adventszeit stand in der Thülener Schule jeden Montag bei einer klassenübergreifenden Videokonferenz unsere Krippe im Mittelpunkt. Jede Woche wurde sie ein weiteres Stückchen ausgestaltet, um Jesus darin Weihnachten herzlich willkommen heißen zu können: Eine Kerze brachte Licht und Wärme, Barbarazweige symbolisierten die Hoffnung auf neues Leben, eine Herz-Girlande zeigte die Vorfreude auf die Geburt Jesu und der Engel kam als Bote Gottes in die Krippe. Kurz vor Weihnachten durfte auch in diesem Jahr der jüngste Schüler unserer Schule voller Stolz das Jesuskind in die Krippe im Stall legen.

(mehr …)

15. Dezember 2020
von Administrator

Aussetzung des Präsenzunterrichts ab dem 14.12.2020

Update vom 13.12.2020:
Nach dem Beschluss der neuen Maßnahmen vom Sonntag, 13.12.2020 bleibt die Regelung vom Freitag,  11.12.2020 für Schulen in NRW unverändert.
Die Schulen bleiben bis zum 18.12.2020 geöffnet, die Pflicht am Präsenzunterricht teilzunehmen ist aufgehoben. (s.u.)

Stand 11.12.2020:
Aus der Schulmail des Ministeriums vom 11.12.2020:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.“ (Auszug aus Schulmail msb2012_1102-Bildungsportal NRW)

Eltern, die eine Befreiung für Ihr Kind vom Präsenzunterricht wünschen, informieren bitte zeitnah sowohl die Schule als auch die Klassenlehrerin, damit diese sich auf das Distanzlernen einstellen kann.

Für Schülerinnen und Schüler, die nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen, gilt der „Organisatorische und pädagogische Plan zum Distanzlernen“, der allen Eltern im Elternbrief vom November zugegangen ist.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Die Schule bietet an diesen Tagen eine Notbetreuung an. Um rechtzeitige Anmeldung mit dem Formular wird gebeten.

22. November 2020
von St. Menne

Aktionen zu Sankt Martin

Trotz der aktuellen Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie sollen in unserem aktuellen Schulalltag neben den Bildungsinhalten auch unsere traditionellen Feste und das Miteinander im Rahmen der Möglichkeiten weiterhin Berücksichtigung finden. So haben wir vor Kurzem in allen Standorten dem Gedenktag des Heiligen Martins besondere Beachtung geschenkt.
Die Geschichten rund um Sankt Martin, Schulgottesdienste und klasseninterne Veranstaltungen machten den Kindern deutlich, dass das Teilen auch in der heutigen Zeit aktuell und angesagt ist. In Alme und Thülen freuten sich die Kinder über Martinsbrezel. Die jüngeren Jahrgänge in Thülen machten sich mit ihren selbstgebastelten Laternen klassenweise auf den Weg rund um die Kirche und den Stemmel.

L. Hoppe für Hoppecke: Auch in diesem Jahr feierten die Kinder in Hoppecke St. Martin. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b erzählten den Kindern der anderen Klassen zunächst mit Hilfe des Kamishibais die Geschichte vom Heiligen Martin. Dann performte die Klasse noch das Lied „Lichterkinder“. Ganz unter dem Motto dieses Liedes wurden auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler selber zu Lichtbringern, denn im Rahmen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ hatten viele von ihnen Kartons mitgebracht, die bei dieser Veranstaltung gesammelt und im Anschluss zur Sammelstation nach Beringhausen gebracht wurden. In der Frühstückspause gab es dann noch eine große Überraschung: Stutenkerle für alle. Es war ein gelungener Morgen.

1. November 2020
von St. Menne

Neue Spielgeräte vom Förderverein

Die Schülerinnen und Schüler in Alme und Thülen freuen sich über viele neue Spielgeräte.
Möglich gemacht hat das der Förderverein „Verbundschule Alme-Madfeld-Thülen“ mit einer 50 Euro Spende für jede Klasse. In den Klassenräten entschieden sich die Kinder für die Anschaffung von Pferdeleinen, Basketbällen, Tischtennis-Schlägern, Schleuderbällen, … , die mittlerweile auf den Schulhöfen regelmäßig im Einsatz sind.
Wir sagen „Dankeschön“!

Gerne nehmen wir neue Mitglieder in unseren Fördervereinen auf. Mitglied werden

23. Oktober 2020
von Administrator

Schulstart nach den Herbstferien

Auch nach den Herbstferien gelten (nach jetzigem Stand) weiterhin an allen Standorten die vereinbarten Sicherheits- und Hygieneregeln. Das regelmäßige Händewaschen, das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung im Schulgebäude und auf dem Schulgelände, das regelmäßige Lüften und die geltenden Pausenregeln helfen uns, dem Infektionsgeschehen vorzubeugen.
Die Eltern sorgen für einen passenden Mundschutz, einen zweiten Mundschutz zum Wechseln, regelmäßigen Austausch und gründliche Reinigung der Masken sowie für eine Dose zur Aufbewahrung.
Da sowohl die Klassenräume als auch die Turnhallen regelmäßig und ausreichend belüftet werden müssen, ist entsprechende Bekleidung unbedingt empfehlenswert.
Auch an den Bushaltestellen besteht nach aktueller Coronaschutzverordnung die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Husten, Schnupfen, Fieber – was muss ich beachten?

23. Oktober 2020
von Schulleitung

Persönliche Schulanmeldung 2021 / 2022 fällt aus

Aufgrund der rasanten Veränderung des Pandemiegeschehens auch im Hochsauerlandkreis müssen wir leider mitteilen, dass die Schulanmeldung für das Schuljahr 2021/22 nicht wie geplant stattfinden kann. Um Kontakte zu vermeiden und uns alle zu schützen, können wir die Schulanfänger 2021 / 2022 zu diesem Zeitpunkt leider nicht im persönlichen Anmeldegespräch kennen lernen.

Die ausgefüllten Anmeldeformulare sollen per Post zugesendet oder  an den Schulstandorten Thülen, Alme oder Hoppecke in die Briefkästen eingeworfen werden.

An den mit den Eltern vereinbarten Anmeldeterminen stehen  sowohl das Sekretariat als auch die Schulleitung telefonisch für Fragen oder wichtige Mittelungen gerne zur Verfügung.

29. September 2020
von Administrator

Einschulung 2021: Anmeldeformulare

Die Eltern der zukünftigen Erstklässler/innen (Einschulung im Sommer 2021) finden hier die vier Formulare zum Download, die zur Anmeldung ausgefüllt mitgebracht werden müssen. Die Anmeldetermine liegen zwischen dem 26.10 und 10.11.2020. Bitte vereinbaren Sie am Tag der offenen Tür, telefonisch oder per Mail einen Termin.

Stammblatt-Begleitportfolio
Datenschutz – alle Grundschulen
Einverständnis Auskunft Kindergarten
Migrationshintergrund

18. September 2020
von S. Ebel

Was ist auf dem Buttenberg los?

Fragen an den Forstwirt Tristan Muffert.

Rund um Hoppecke hört man die Motorsägen im Moment fast ständig und auch die Landschaft verändert sich rasant. Fährt man über den Buttenberg, kann man von einem auf den anderen Tag plötzlich Hoppecke im Tal liegen sehen. Auch den Kindern aus der Klasse 4b fällt das auf. Was ist also auf dem Buttenberg los? Im Rahmen des Sachunterrichts wurde genauer überlegt: Warum werden nur die Fichten gefällt? Ist der Mensch oder der Borkenkäfer am Sterben der Bäume schuld? Kann man die Bäume nicht besser schützen? Wird der Wald wieder aufgeforstet? Welche Bäume werden dann gepflanzt? Was passiert mit den Wurzeln? Wer macht denn die ganze Arbeit? Ist Brilon überhaupt noch die waldreichste Stadt Deutschlands, wenn so viele Fichten gefällt werden? Was können wir tun? …

(mehr …)