16. Februar 2021
von Schulleitung

Schulbetrieb ab dem 22.02.2021

Ab dem 22.02.2021 werden die Grundschulen wieder schrittweise geöffnet. (offizielle Schulmail vom 11.02.2021)
Der erste Schritt ist eine Beschulung im „Wechselmodell“, bei dem die Kinder in unserem Grundschulverbund in einem täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden. Am 22.02.2021 beginnt der Unterricht also mit halber Klassenstärke. Weitere Informationen sind den Eltern per Mail aus dem Sekretariat (Wechselunterricht-Plan) und durch die Klassenlehrerinnen (Gruppeneinteilung) zugegangen bzw. gehen ihnen noch zu.

Das Angebot der Betreuung (auch im Nachmittagsbereich mit OGS- bzw. Betreuungsvertrag) bleibt weiterhin bestehen. Für die Anmeldung ist das Anmeldeformular zu verwenden.

4. Februar 2021
von Schulleitung

Bewegliche Ferientage

Der bewegliche Ferientag am 15.02.2021 (Rosenmontag) wird auf Freitag, den 12.02.2021 verlegt. An diesem Tag wird es für die Schülerinnen und Schüler keine Wochenplanarbeit oder Videokonferenzen geben. Kinder, die in der Notbetreuung angemeldet sind, werden an diesem Tag von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Offenen Ganztagsschulen an allen drei Schulstandorten betreut.

(mehr …)

28. Januar 2021
von Administrator

Ideenwettbewerb „Freibad BADCELONA“

Der Förderverein des Freibads in Alme lädt unsere Schülerinnen und Schüler zu einem Ideenwettbewerb ein. Wir freuen uns auf viele kreative Beiträge. Hier die Ausschreibung:

„Liebe Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbundes Thülen-Alme-Hoppecke,
unser Freibad wird renoviert – und dabei brauchen wir euch! Wir möchten die 12 Kabinentüren der Umkleidekabinen mit euren Bildern verschönern.

So könnt ihr mitmachen:
Gestaltet ein farbiges Bild in DIN A4 (Hochformat).
Alles ist erlaubt: Wachsmaler, Buntstifte, Fineliner, Wasserfarben …

(mehr …)

11. Januar 2021
von St. Menne

Gemeinschaftsaktion: Schneemänner gegen Hausaufgaben

Hallo Kinder!
Endlich liegt wieder Schnee! Schlitten fahren, Iglus bauen, Schneebälle werfen, im Schnee toben, … wie schön ist doch die Winterzeit. Leider können wir das momentan ja nicht zusammen genießen. Allerdings ist es wichtig, sich nach oder zwischen den Wochenplan-Aufgaben viel zu bewegen und nach draußen zu gehen. Deswegen möchten wir nun eine „Jeder für sich – alle zusammen – Challenge“ mit euch machen. Seid ihr also bereit für eine Herausforderung?
Wir laden unsere Schülerinnen und Schüler aus Alme, Hoppecke und Thülen dazu ein, Schneemänner zu bauen und ein Foto von sich und dem Schneemann machen zu lassen. Große, kleine, dicke, dünne, schöne, gruselige, … Schneemänner, ganz egal. Jedes Kind baut einen! Und wer möchte, fragt dann seine Eltern, ob sie das Foto an die Klassenlehrerin oder direkt an homepage@grundschule-t-a-h.nrw.schule senden. Die Fotos werden auf unserer Homepage gezeigt und möglicherweise sind später auch einige der Fotos in der Zeitung zu sehen. Wer das nicht möchte, schreibt´s in der Mail gleich hinzu. Kommen mindestens 100 Fotos bei uns an, dann gibt es einen Tag hausaufgabenfrei für alle!
Na, nehmt ihr die Herausforderung an? Vielleicht können eure Lehrerinnen und Erzieher/innen ja auch Schneemänner bauen und machen ebenfalls mit!? Wir sind gespannt und freuen uns schon darauf, euch auf den Schneemann-Fotos wiederzusehen.Am Tag des Schneemanns (18.01.) haben wir die magische Grenze von 100 Schneemännern überschritten. Die Challenge ist damit erfolgreich absolviert. Spitze! Es gibt einmal HAUSAUFGABENFREI für alle! Wie und wann das sein wird, werden wir mit den drei Schülerparlamenten festlegen, sobald wir uns wieder im Präsenzunterricht in der Schule treffen.
Weil euch und uns die Schneemänner so viel Spaß gemacht haben, läuft unsere Aktion weiter. Wir sammeln weitere Schneemann-Fotos. Wer sich also noch nicht beteiligt hat, ist herzlich eingeladen, das noch zu tun. Vielleicht kommt ja sogar noch frischer Schnee!

Wir zählen weiter: Aktueller Stand am 30.01. (10.30 Uhr): 130! 

7. Januar 2021
von Administrator

Schulbetrieb ab dem 11. Januar 2021

Die Einrichtung des Distanzunterrichts erfolgt auf der Grundlage der Distanzlernverordnung und beruht auf dem „Organisatorischen und pädagogischen Plan zum Distanzlernen“ (siehe Verbundschulbrief November 2020). Die jeweiligen Klassenlehrerinnen werden sich mit ihren Klassen in Verbindung setzen. Sollten Materialien aus der Schule benötigt werden, können diese noch am Montag und Dienstag (11./12.01.2021) in der Schule abgeholt werden.

„Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.“ (Auszug aus Schulmail msb2101_0701, Bildungsportal NRW vom 07.01.2021)

Die Schule bietet ab Montag, 11.01.2021 ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler an, die nicht zuhause betreut werden können.

Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

Während der Betreuungsangebote findet in der Schule kein regulärer Unterricht statt, die zu betreuenden Schülerinnen und Schüler nehmen auch in der Schule am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Klasse teil (Bearbeitung der gestellten Wochenpläne und Aufgaben).

Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, füllen bitte dieses Anmeldeformular aus und lassen es der Schule (Briefkasten Sekretariat Thülen oder info@grundschule-t-a-h.de schnellstmöglich (wenn möglich bis Freitag, 08.01.2021, 12.00 Uhr)) zukommen.

Eine Erklärung des Arbeitgebers wird nicht benötigt. Auch eine telefonische Vorabanmeldung unter 02963-95090 (Büro Thülen) ist am 08.01.2021 von 8.00 – 12.00 Uhr möglich, um den personellen Bedarf seitens der Schule zu planen und bereitzustellen. Das Formular kann dann nachgereicht werden.

21. Dezember 2020
von V. Pauli

Adventszeit in Alme

Auch im Schulstandort Alme war die gemeinsame Adventszeit durch verschiedene Aktionen geprägt, die trotz der aktuellen Krisensituation für schöne und besinnliche Augenblicke sorgten und die kindliche Vorfreude aufs Weihnachtsfest weckten. Wie in jedem Jahr waren die Klassenzimmer durch Adventskränze oder -Gestecke und Adventskalender sowieso gebastelte Dekoration weihnachtlich geschmückt und der Schulvormittag begann für die Kinder aller Klassen bei gemütlichem Kerzenschein mit unterschiedlichen  Adventsgeschichten, die sich Tag für Tag fortsetzten.

(mehr …)

20. Dezember 2020
von St. Menne

Weihnachtsvorfreude in Thülen

In der Adventszeit stand in der Thülener Schule jeden Montag bei einer klassenübergreifenden Videokonferenz unsere Krippe im Mittelpunkt. Jede Woche wurde sie ein weiteres Stückchen ausgestaltet, um Jesus darin Weihnachten herzlich willkommen heißen zu können: Eine Kerze brachte Licht und Wärme, Barbarazweige symbolisierten die Hoffnung auf neues Leben, eine Herz-Girlande zeigte die Vorfreude auf die Geburt Jesu und der Engel kam als Bote Gottes in die Krippe. Kurz vor Weihnachten durfte auch in diesem Jahr der jüngste Schüler unserer Schule voller Stolz das Jesuskind in die Krippe im Stall legen.

(mehr …)

29. September 2020
von Administrator

Einschulung 2021: Anmeldeformulare

Die Eltern der zukünftigen Erstklässler/innen (Einschulung im Sommer 2021) finden hier die vier Formulare zum Download, die zur Anmeldung ausgefüllt mitgebracht werden müssen. Die Anmeldetermine liegen zwischen dem 26.10 und 10.11.2020. Bitte vereinbaren Sie am Tag der offenen Tür, telefonisch oder per Mail einen Termin.

Stammblatt-Begleitportfolio
Datenschutz – alle Grundschulen
Einverständnis Auskunft Kindergarten
Migrationshintergrund

18. September 2020
von S. Ebel

Was ist auf dem Buttenberg los?

Fragen an den Forstwirt Tristan Muffert.

Rund um Hoppecke hört man die Motorsägen im Moment fast ständig und auch die Landschaft verändert sich rasant. Fährt man über den Buttenberg, kann man von einem auf den anderen Tag plötzlich Hoppecke im Tal liegen sehen. Auch den Kindern aus der Klasse 4b fällt das auf. Was ist also auf dem Buttenberg los? Im Rahmen des Sachunterrichts wurde genauer überlegt: Warum werden nur die Fichten gefällt? Ist der Mensch oder der Borkenkäfer am Sterben der Bäume schuld? Kann man die Bäume nicht besser schützen? Wird der Wald wieder aufgeforstet? Welche Bäume werden dann gepflanzt? Was passiert mit den Wurzeln? Wer macht denn die ganze Arbeit? Ist Brilon überhaupt noch die waldreichste Stadt Deutschlands, wenn so viele Fichten gefällt werden? Was können wir tun? …

(mehr …)

14. September 2020
von Administrator

Zukunftspreis für den Grundschulverbund Thülen-Alme-Hoppecke

Der Grundschulverbund Thülen-Alme-Hoppecke ist von der Landesregierung NRW zum wiederholten Male mit dem renommierten Zertifikat „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet worden.

Schon seit vielen Jahren schreibt sich der Grundschulverbund den aktiven Umweltschutz auf die Fahne. Durch die feste Verankerung der Themen Luft, Wasser, Wetter, Wald und Strom im schulinternen Arbeitsplan lernen die Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge kennen und werden so an ein umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln herangeführt.

hinten (von links nach rechts): Dr. Ch. Bartsch, B. Nübel (Netzwerkbeauftragte Thülen), M. Götte (Schulleiterin), A. Hülshoff (Netzwerkbeauftragte Hoppecke), A. Bunse (Netzwerkbeauftragte Alme) vorne (von links nach rechts): Jana, Lenn, Maja, Matteo (alle 4c)

Presse: Westfalenpost, Sauerlandkurier

(mehr …)

17. August 2020
von M. Brasse

Einschulung in Hoppecke

Die Einschulung begann um 9:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Hoppecker Marienkirche. Anschließend ging es zur Turnhalle, wo eine Begrüßungsfeier stattfand. Auf dem Weg dorthin winkten mit sicherem Abstand alle Schülerinnen und Schüler der 2.-4. Klasse den Neuankömmlingen mit bunten Tüchern zu, um sie willkommen zu heißen.

In der Turnhalle wurden sie von M. Götte begrüßt und sahen ein Anspiel der Klasse 4. Im Anschluss daran konnte endlich die erste Unterrichtsstunde beginnen.

15. August 2020
von V. Pauli

Einschulung in Alme

13 Mädchen und 8 Jungen wurden am 13.08.2020 am Schulstandort Alme eingeschult und besuchen dort nun die Klasse 1a. Nach dem Gottesdienst mit den Eltern begrüßte Schulleiterin Michaela Götte die Kinder und Eltern auf dem Schulhof. Nacheinander und klassenweise kamen dann auch die Zweit-, Viert- und Drittklässler auf den Schulhof, um die neuen Mitschüler mit einem schauspielerisch untermalten Textvortrag, dem rhythmisch durch Instrumente begleiteten Musikstück „Syncopated Clock“ und einem Gedicht zum Schulanfang willkommen zu heißen. Anschließend erlebten die Schulanfänger ihre erste Schulstunde bei ihrer Klassenlehrerin Claudia Franz, bevor ihre Eltern sie auf dem Schulhof wieder in Empfang nehmen durften und die Schultüten übergaben.

Liebe Erstklässler, wir freuen uns, dass ihr nun bei uns seid! „Und braucht ihr mal Hilfe, wir sind für euch da!“ 😉