17. Februar 2019
von S. Ebel

Verabschiedung von G. Lange

„Wenn die eigenen ehemaligen Schülerinnen als Lehrerinnen an deine Schule zurückkehren, dann wird es langsam Zeit, sich zu verabschieden.“ (Gaby Lange)

Nach 40 jähriger Dienstzeit war es soweit und Gaby Lange verabschiedete sich am 31.Januar 2019 in ihren Ruhestand. Gemeinsam mit ihren Gästen ließ sie diese lange Zeit als Lehrerin und Schulleiterin Revue passieren. Dabei war ihre Reisefreudigkeit ein willkommenes Bild, dessen sich sowohl Schulamtsdirektorin, Frau Nolte, wie auch ihr eigenes Kollegium bediente. Ein Koffer mit Utensilien, die sie auf ihrer langen Reise durch die Schullandschaft des Sauerlandes täglich begleiteten, weckten Erinnerungen und vervollständigten dieses Bild. Natürlich durften vor allem die Kinder als Reisegefährten nicht fehlen und so trugen die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke zu diesem gelungenen Nachmittag mit vollem Klang bei.

„Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.“ (Konfuzius) Mit diesen Worten verabschiedete sich Gabriele Lange an diesem Nachmittag und, ob das Herz dabei leicht oder schwer war, bleibt ihr Geheimnis. Sicher ist, dass Generationen von Schülerinnen und Schülern sich gern an sie erinnern werden und sie auf ihrer Reise durch ihre Schulzeit Spuren hinterlassen hat.

17. Februar 2019
von Administrator

Schulleiterin nach 40 Jahren verabschiedet

Gaby Lange geht in den Ruhestand

Thülen / Alme / Hoppecke: Gaby Lange, Schulleiterin des Grundschulverbundes Thülen – Alme – Hoppecke, wurde nach 40 Dienstjahren in einer Feierstunde am Standort Hoppecke in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Schulamtsdirektorin Martina Nolte überreichte ihr die Urkunde des Landes NRW. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch sprach im Namen der Stadt Brilon seinen Dank aus für die Arbeit der ehemaligen Leiterin. Diese bedankte sich „von Herzen“ bei Schulamt, Schulträger, Ortsvorsteher und Pastoralteam, aber auch bei den Kindergärten, OGSen, Grundschulleiterinnen, Kolleginnen, Mitarbeitern, Eltern und vor allem bei den Kindern.

Die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke waren – wie bei jeder anderen Schulveranstaltung am entsprechenden Standort – bei der Verabschiedung mit dabei. Ihnen gilt ein besonderer Dank. Seit dem 1. Februar hat Walburga Tüllmann die kommissarische Leitung der Schule übernommen.

Quelle: Westfalenpost vom 15.2.2019

G. Lange möchte ihren Dank auch auf diesem Weg nochmal an alle Kolleginnen, Mitarbeiter/innen, Fördervereine, Eltern und natürlich die Kinder und Leiter der beiden Bläserklassen richten.

12. Februar 2019
von B. Nübel

Die 4c will´s wissen: Lohnt sich unser Energiedienst?

Im Sachunterricht der Klasse 4c fragten wir uns, ob sich der Energiedienst lohnt. Also machten wir folgendes Experiment.

Am Mittwoch, den 30.1.2019 haben wir in den ersten 6 Stunden, ohne den Energiedienst und die Energiespürnasen, den Strom verschwendet. Das ist uns gar nicht leicht gefallen, denn wir haben das Licht und die Computer nicht wie gewohnt ausgemacht, sondern angelassen. In der Turnhalle haben wir genau das Gleiche gemacht. Der Stromverbrauch in der Schule und in der Turnhalle betrug nach der 6. Stunde 112kWh.

Dann haben wir am Montag, den 4.2.2019 mit Energiedienst und Energiespürnasen wie gewohnt den Strom gespart und den Zählerstand abgelesen. An diesem Tag haben wir 32 kWh Strom verbraucht. Wir haben also im Vergleich mit dem Verschwendertag 81kWh Strom gespart.

In einem Jahr mit 200 Schultagen sparen wir also 16200kWh Strom. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für unsere Umwelt und sparen sehr viel Geld. 1 kWh kostet bei den Stadtwerken Brilon ca. 25ct. Somit sparen wir im Jahr 4050€.

Unser Energiedienst lohnt sich AUF JEDEN FALL!

Eure Klasse 4c

27. Januar 2019
von B. Nübel

Besuch der Schülerakademie in Menden

Schülerakademie – Energie trifft Klima

Zum ersten Mal nahmen Schüler und Schülerinnen des Grundschulverbundes im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft“ an einer Schülerakademie teil.

An einer Schülerakademie dürfen maximal 5 Kinder einer Schule teilnehmen. Sie werden von einer Lehrerin oder einem Lehrer begleitet und sollen ihre Erfahrungen dann in den Unterricht der Klasse tragen. Wir hatten das Glück, dass wir mit 4 Kindern aus jedem Standort nach Menden in das Regionalzentrum „Arche Noah“ fahren durften. Nach einer Einführung zur Energiegewinnung und den Folgen für die Umwelt, hatten die Schülerinnen und Schüler viel Zeit um mit Solarpanels zu experimentieren.

(mehr …)

3. Januar 2019
von B. Nübel

Schule der Zukunft – Wir sind dabei

Unsere Schule nimmt zum wiederholten Mal an dieser Kampagne teil. Aktuell sind wir mit dem Projekt „Umweltschutz durch Energiesparen“ angemeldet.

Durch die feste Verankerung der Themen Luft, Wasser, Wetter, Wald und Strom im schulinternen Arbeitsplan lernen die Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge kennen und werden so zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Handeln herangeführt.

Täglich wird dies durch das Energiesparen umgesetzt. Der Energiedienst der Klassen sorgt dafür, dass das Licht und alle Computer ausgeschaltet sind, die Fenster geöffnet bzw. am Schulschluss geschlossen sind und die Temperatur durch zu viel Heizen nicht zu hoch ist.

Kontrolliert und dokumentiert wird dies von dem Energiedienst. Kinder des 4. Schuljahres opfern ihre Pausen und kontrollieren und korrigieren ggf. das Verhalten ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen. In der Montagsrunde, werden dann die Energieverschwender und Energiesparer der Woche verkündet. Zur Zeit ist es so, dass die Kinder so gut auf die Energiesparregeln achten, dass beim Wettbewerb um den Titel „Energiesparer der Woche“ kaum noch Energieverschwendungen festzustellen sind. Das ist eine tolle Entwicklung.

Auch die Tatsache, dass wir Umweltpapier nutzen, Müll trennen und Verpackungsmüll vermeiden möchten, gehört zur Bildung einer nachhaltigen Entwicklung.

In einem Online-Steckbrief präsentieren wir auf der Internetseite der Kampagne unser Projekt.

Weitere Informationen zur Kampagne:

(mehr …)

23. Dezember 2018
von Administrator

Alle Jahre wieder – Plätzchenbacken der 4c

Alle Jahre wieder haben die Kinder der Klasse 4c in ihrer bisherigen Grundschulzeit gebacken. Nach Stutenkerlen und Waffeln waren es in diesem Jahr nun wieder leckere Plätzchen, die unter Mithilfe einiger fleißiger Mütter in der Vorweihnachtszeit zubereitet und gebacken wurden. Nicht nur beim Backen auch beim anschließenden Verzehren waren die Kinder mit Feuereifer bei der Sache. Vielen Dank an die Eltern, die diese Aktion ermöglicht und begleitet haben.

19. Dezember 2018
von St. Menne

Weihnachtsfeier in Thülen

Es ist eine gute Tradition, dass alle zwei Jahre die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Thülen ihre Eltern und Geschwister zu einer Weihnachtsfeier in die Turnhalle einladen.

So hatten unsere kleinen und größeren Akteure mit ihren Lehrinnen und den Erzieherinnen der OGS in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm vorbereitet.  Die Klasse 1 erzählte uns in musikalischer Form vom Winterwald, wonach die Kinder aus dem 2.Schuljahr der frechen Weihnachtsmaus auf der Spur waren. Das Stück der OGS, bei dem die Kinder sechs Weihnachtsbäume  „verkauften“, wurde mit ebenso viel Applaus belohnt wie die Tänze der 3. und 4. Klassen.

Nach dem Spielstück „Bethlehem sucht den Superstar“ (4c) durften nochmal alle Schülerinnen und Schüler auf die große Bühne. Sie sangen davon wie jedes Kind mit Träumen, Liedern und Worten zum weltweiten Weihnachtsfrieden beitragen kann und stimmten damit alle Zuhörerinnen und Zuhörer auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Frohe Weihnachten!

Fotos von der Weihnachtsfeier von Photo Moments by Nicky Wahle.

8. Dezember 2018
von V. Pauli

Klasse 2000

Zweimal im Jahr erhalten die Kinder in unseren Schulstandorten für jeweils eine Schulstunde Besuch von Frau Langen und Frau Schluer von Klasse 2000.

Durch die Teilnahme am Programm Klasse 2000, die uns durch den Lions Club Brilon ermöglicht wird, verfolgen wir die folgenden Ziele:

• Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können.
• Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
• Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

Die in den insgesamt vier Jahrgangsstufen behandelten Themen und Inhalte stammen aus den folgenden Bereichen:

• Gesund essen & trinken
• Bewegen & entspannen
• Sich selbst mögen & Freunde haben
• Probleme & Konflikte lösen
• Kritisch denken & Nein sagen

Im November war Frau Langen im Standort Alme in den Klassen 2, 3 und 4 zu Gast.

Im 2. Schuljahr beschäftigten die Kinder sich in ihrer Klasse 2000-Stunde mit dem Weg der Nahrung.

Gleich zu Beginn wurde der Weg der Nahrung im Selbstversuch erprobt: es galt, ein Stückchen Brot lange zu kauen und zu beobachten, wie sich dieses dabei im Mund verändert. Mit Hilfe eines Plakates wurde dann der weitere Weg der Nahrung erarbeitet. Die einzelnen Stationen wiederholten die Kinder, indem sie die für die Verdauung wichtigen Körperteile und Organe aus Klebefolie auf einer Körpervorlage anbrachten. Abschließend wurde der Weg der Nahrung noch im einem Bewegungsspiel nachvollzogen, bei dem jedes Kind einmal durch den Verdauungstrakt „schreiten“ und sich „behandeln“ lassen durfte. Die Kinder hatten viel Spaß an dieser abwechslungsreichen Unterrichtsstunde und werden das Erlernte besonders durch das abschließende Spiel sicherlich gut im Gedächtnis behalten.

Vielen Dank an Frau Langen und den Lions Club Brilon!

11. Oktober 2018
von St. Menne

Fördervereine

Die Generalversammlung beider Fördervereine fand am 9. bzw. 10. Oktober statt.

Vorstand des Fördervereins der Standorte Thülen-Alme: Herr Lenze (1. Vorsitzender), Herr Freiheit (2. Vorsitzende), Frau Schönfelder (Geschäftsführerin), Frau Hansen (Kassiererin), Frau Geb (Beisitzerin)
Vorstand des Fördervereins des Standortes Hoppecke: Herr Tillisch (1. Vorsitzender), Frau Hennecke-Sardo (2. Vorsitzende), Frau Melanie Schmelter (1. Schriftführerin), Frau Hennecke (2. Schriftführerin), Frau Katja Schmelter (1. Kassiererin), Frau von dem Berge (2. Kassiererin)

Beide Fördervereine unterstützen die Arbeit der Schule in hervorragender Weise. So konnte am Ende des letzten Schuljahres eine Fahrt nach Gelsenkirchen für 15 € statt 22,50 € für jedes Kind ermöglicht werden, das sind 7,50 € Ersparnis (ein halber Jahresbeitrag) für alle Eltern. Zusätzlich wurde jede Klassenkasse unterstützt.
Fördervereine finanzieren sich nur durch Beiträge und Spenden. Leider sind die Mitgliedszahlen rückläufig. Darum erneut der Appell: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, treten Sie bitte bei, wir brauchen Sie für Ihr Kind!

28. September 2018
von St. Menne

Waldjugendspiele 2018

Unsere Klasse 4c hat am 27.9.18 an den Waldjugendspielen in Brilon-Petersborn teilgenommen. Der Förster Schönnenberg begrüßte uns herzlich, wies uns ein und schickte uns auf den Weg. Wir durften Bäume sortieren, Waldgegenstände fühlen, Baumrinden erkennen, Bäume streicheln, Naturgeräusche hören und Baumwörter finden. Außerdem haben wir das Alter von Jung- und Mutterbäumen geschätzt und herausgefunden. Besonders interessant fanden wir die Ameisenhaufen der roten Waldameisen. Auch das Sortieren der Baumscheiben hat viel Spaß gemacht. Es hat uns nicht nur gut gefallen sondern wir haben auch viel gelernt. 

geschrieben von Klasse 4c