3. März 2020
von M. Brasse

Die Hansetage werfen ihre Schatten voraus

Unter dem Motto „Brilon und die Hanse“ besuchte die Klasse 4b am 3. März die Stadtbibliothek in Brilon. Hier bekamen die Schülerinnen und Schüler in einem Quiz interessante Informationen über die geschichtlichen Hintergründe der Hanse. Darüber hinaus durften sie ihr Wissen zu den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Stadt Brilon unter Beweis stellen. Alle noch aufkommenden Fragen konnte Bürgermeister Dr. Bartsch ausführlich beantworten, der an diesem Tag gemeinsam mit den Kindern das informativ und abwechslungsreich gestaltete Programm der Bücherei  besuchte. Es war ein gelungener Ausflug, der allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.

1. März 2020
von V. Pauli

Karneval 2020 in Alme

Fröhlich und ausgelassen feierten auch in Alme alle Grundschulkinder am Weiberfastnachtstag vier „Schul“-Stunden lang Karneval.
Nach einem ersten lauten „Helau“ öffneten sich die Schultüren und die fantasievoll verkleideten Kinder eroberten in Feierlaune ihre an den vorangegangenen Tagen gemeinschaftlich geschmückten Klassenräume. Zunächst feierten die Kinder mit ihren Klassenkameraden und der jeweiligen Klassenlehrerin unter sich: da wurden Kostüme auf dem Laufsteg präsentiert, Stopptänze gemacht und verschiedene Gruppenspiele gespielt. Um 9 Uhr durften mit den Erstklässlern dann schon die ersten Kinder das wie immer köstliche und reichhaltige Buffet erobern. Wieder einmal hatten die Eltern dafür gesorgt, dass eine Leckerei sich an die nächste reihte und für jeden Geschmack reichlich Auswahl vorhanden war. Vielen Dank dafür!
Gut gestärkt startete nach der Hofpause dann das gemeinsame Karnevalsprogramm aller Klassen. Weiterlesen →

1. März 2020
von V. Pauli

Lesenacht der Klasse 3a

Anfang Februar durften die Kinder der Klasse 3a etwas ganz Besonderes erleben: gemeinsam verbrachten sie eine Lesenacht in der Stadtbücherei in Brilon und durften ihre Deckenlager zwischen den Bücherregalen aufschlagen. Der spannende Abend, an dem sich alles um Vampire und „Grusel“ drehte, die anschließende nächtliche Lesezeit, bei der man auch zu später Stunde noch vereinzelt Taschenlampen leuchten sah und Buchseiten rascheln hören konnte, sowie das gemeinsame Übernachten mit abschließendem Frühstück waren ein tolles Erlebnis für die Kinder. Weiterlesen →

25. Februar 2020
von St. Menne

Karneval 2020 in Thülen

„Thülen Helau!“ schallte es durch die Turnhalle, in der die fantasievoll verkleideten Schülerinnen und Schüler ihr tolles Karnevalsprogramm auf die Bühne bringen durften. Die weltbeste Karnevalsmoderatorin Frau Westrup hatte mit den „Newcomern“ der Klasse 1c und ihrem Gedichtvortrag von Lüttke Fastnacht gleich zu Beginn einen besonderen Programmpunkt anzukündigen. Tänze aus Madfeld, Rösenbeck und Thülen begeisterten die Zuschauerinnen und Zuschauer ebenso wie die lustigen Sketchvorträge (2c und 4c) und Choreographie und Gesang der Klasse 3c bei „Spaghetti Bolognese“. Besonders sehenswert war auch das Socken-Theater, das die Klasse 2c als „Die rockenden Socken“ auf die Bühne brachte. Die Klasse 4c beendete das abwechslungsreiche 1,5 stündige Programm mit ihrer Spiel- und Gesangsshow „Thülen sucht den Superstar“. Auch aufgrund des leckeren Buffets, welches dankenswerter Weise durch die Eltern organisiert wurde, waren sich am Ende dieses besonderen Schulvormittags alle Kinder einig: Karneval müsste viel öfter sein!

zu den Fotos (von Photo Moments by Nicky Wahle)

Weiterlesen →

12. Januar 2020
von V. Pauli

Scheckübergabe – Die Klasse 3a sponsert „Tröstepferdchen“ des Deutschen Roten Kreuzes

Wie es inzwischen im Grundschulverbund Thülen-Alme-Hoppecke zur gern gepflegten Tradition geworden ist, verkauften die Kinder der Klasse 3a des Schulstandortes Alme im November im HIT-Markt in Brilon wieder Waffeln für einen guten Zweck.
Die Jungen und Mädchen boten mit Unterstützung ihrer Mütter über viele Stunden hinweg leckere Waffeln zum Probieren und zum Kauf an, um möglichst viele „Millis“ sponsern zu können. Diese kleinen, weißen Kuschelpferdchen sollen zukünftig unter anderem in den Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes als Tröstetierchen für verletzte Kinder zum Einsatz kommen.
https://www.drk-westfalen.de/aktuell/projekte/troestepferdchen/
Der Tag der Waffelbackaktion war für die Kinder – auch wenn diese inzwischen schon zum dritten Mal aktiv wurden und damit wohl als Profis gelten können – wieder besonders aufregend. Wortgewandt boten sie die Waffeln zum Probieren an, erklärten den guten Zweck, backten und verkauften mit ihren Müttern und ließen es sich nicht nehmen, auch selbst immer wieder mal zu kosten, ob die Waffeln wirklich so lecker sind, wie angepriesen.

Weiterlesen →

27. Dezember 2019
von S. Ebel

Weihnachtsfeier 2019 in Hoppecke

Auch in diesem Jahr öffneten sich wieder die schweren roten Vorhänge in der Hoppecker-Aula und es kehrte Weihnachtsstimmung bei Eltern, Ortsvorstehern und Ortsvorsteherinnen, Schülern und Schülerinnen sowie aktiven und ehemaligen Lehrerinnen ein.

Ein abwechslungsreiches Programm wurde auf die Bühne gebracht. Eingerahmt durch das Spiel der Anfänger und Fortgeschrittenenbläser, hatten die Klassen Weihnachtstänze, Gedichte, klassische und modernere Weihnachtslieder und Anspiele vorbereitet.

Weiterlesen →

22. Dezember 2019
von St. Menne

Mini-Weihnachtsfeier in Thülen

Es ist ein guter Brauch, dass sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien an der Schul-Krippe in Thülen versammeln, um einen gemeinsamen musikalischen, besinnlichen Jahresabschluss zu feiern. Dieses Jahr hatte das 4.Schuljahr mit Frau Westrup sogar ein Krippenspiel eingeübt, das sie den Kindern, Lehrerinnen und einigen Eltern der Klasse 4c präsentierten. Außerdem gab es einen anschaulichen Gedichtvortrag der Klasse 3c über „Kunterbunte Weihnachtswünsche“ und ein Kerzen-Lied der Klasse 1c zu bestaunen. Einige adventliche Lieder, die u.a. von Tim und Frau Keil musikalisch begleitet wurden, rundeten das Programm ab. Das war ein schöner Start in die ersehnte Weihnachts- und Ferienzeit.

Fotos von Photo Moments by Nicky Wahle

16. Dezember 2019
von B. Nübel

Klasse 2c backt Stutenkerle

Es ist Dezember. Stutenkerlzeit!

So beginnt das Buch „Bäckerei Engel“, das die Klasse 2c gerade liest. Passend dazu wurden heute mit tatkräftiger Unterstützung von 4 Omas und einem Opa Stutenkerle gebacken. Natürlich werden es die leckeren Kerle nicht alle bis nach Hause schaffen, denn zu groß war die Versuchung gleich hineinzubeißen.

Alle sind sich einig: Vielleicht gibt es die schönsten Stutenkerle in der Halbmondgasse 12, aber die leckersten gibt es in Thülen.

10. Dezember 2019
von St. Menne

Klasse 1c: „In der Weihnachtsbäckerei“

Viele kleine Bäckergesellinen und -gesellen backten zusammen mit ihren Müttern an einem Vormittag im Advent viele, viele Plätzchen. Beim Ausstechen oder Formen des Teigs zeigten die Kinder der 1c bereits beachtliche Ausdauer, aber das Verzieren der Backwerke  machte ihnen anschließend besondere Freude. Zum Schluss durften sich die Kinder vom guten Geschmack der Plätzchen überzeugen und die fleißigen Helferinnen dem Liedvortrag der Nachwuchsbäckerinnen und -bäcker lauschen. Vielen Dank an alle, die zu dieser gelungenen Aktion beigetragen haben.

9. Dezember 2019
von Administrator

„Förderverein Verbundschule Alme-Madfeld-Thülen“

Der Seite des „Fördervereins Verbundschule Alme-Madfeld-Thülen“ sind zahlreiche Informationen rund um den Verein, den Vorstand, Ziele, Anschaffungen und Projekte zu entnehmen.

Außerdem ist dort auch die aktuelle Beitrittserklärung zu finden.

Das Drucken des aktuellen Flyers hat Satz & Druck Kemmerling kostenlos für uns übernommen. Vielen Dank.

17. November 2019
von V. Pauli

Autorenlesung am Vorlesetag 2019

Einen besonderen Gast konnten die Klassen 3 und 4 aus Alme passend zum bundesweiten Vorlesetag 2019 begrüßen. Die Autorin Anna Martini nahm sich die Zeit für eine Autorenlesung und stellte den Kindern ihr vor kurzem erschienenes Erstlingswerk „Hannes und das Geheimnis am Borberg“ vor. Fast 40 Kinder waren muksmäuschenstill und lauschten gebannt, als die Schriftstellerin ihnen das erste Kapitel des Sauerlandkrimis vorlas. Weil alle wissen wollten, wie es weitergeht, durften sie dann auch das zweite Kapitel noch hören.
Anschließend gab es die Gelegenheit, Fragen zu stellen: „Ist das dein erstes Buch?“, „Wie lange hast du daran geschrieben?“ , „Hast du auch noch einen anderen Beruf?“, „Hast du das selbst oder am Computer geschrieben?“, „Wie viele Bücher willst du noch schreiben?“, „Wie bist du auf die Idee gekommen?“…….. – Geduldig beantwortete Frau Martini die vielen Fragen der Kinder.
Abschließend kam es noch zu einer kleinen Autogrammstunde: Natürlich wollten alle Kinder gern das Lesezeichen, welches zu passend zum Buch geschenkt bekamen, von der Autorin unterschreiben lassen.
Ganz gespannt sind die Kinder nun, wie die Geschichte von Hannes und Charlotte im Kinderkrimi weitergeht. Das dürfen sie – zunächst die Kinder der Klasse 4 – in den nächsten Wochen in den von der Schule im Klassensatz angeschafften Büchern selbst nachlesen…. – und vielleicht findet sich „Hannes und das Geheimis am Borberg“ ja auch auf dem ein oder anderen Wunschzettel…..