27. März 2019
von St. Menne

Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften 2019

Zum ersten Mal durfte unser Grundschulverbund bei den Schwimm-Teil-Kreismeisterschaften der Grundschulen aus jedem Standort eine Mannschaft ins Rennen schicken. Gerne nahmen wir diese Möglichkeit in Anspruch, durften dadurch schließlich mehr Schülerinnen und Schüler unserer Schule nicht nur im Schwimmunterricht die Übungen trainieren, sondern nun auch an diesem spannenden Wettbewerb im Briloner Hallenbad teilnehmen. Nach der Freistil-, Brust-Tauch-, T-Shirt- und Rückenstaffel sowie dem Mannschaftsschwimmen standen für uns ein 3., ein 5. und ein 6.Platz in der Endabrechnung  fest. Auf Anhieb ein beachtenswerter Erfolg!

13. März 2019
von V. Pauli

Spendenübergabe Waffelbackaktion

In Begleitung von Herrn Beschorner und der Pflegschaftsvorsitzenden I. Denz  konnten einige Kinder der Klasse 2a stellvertretend für ihre Mitschüler am 20.2.2019 symbolisch einen Scheck von 500 Euro persönlich an Frau Neumann vom Verein für das krebs- und schwerstkranke Kind übergeben: Pressebericht

17. Februar 2019
von S. Ebel

Verabschiedung von G. Lange

„Wenn die eigenen ehemaligen Schülerinnen als Lehrerinnen an deine Schule zurückkehren, dann wird es langsam Zeit, sich zu verabschieden.“ (Gaby Lange)

Nach 40 jähriger Dienstzeit war es soweit und Gaby Lange verabschiedete sich am 31.Januar 2019 in ihren Ruhestand. Gemeinsam mit ihren Gästen ließ sie diese lange Zeit als Lehrerin und Schulleiterin Revue passieren. Dabei war ihre Reisefreudigkeit ein willkommenes Bild, dessen sich sowohl Schulamtsdirektorin, Frau Nolte, wie auch ihr eigenes Kollegium bediente. Ein Koffer mit Utensilien, die sie auf ihrer langen Reise durch die Schullandschaft des Sauerlandes täglich begleiteten, weckten Erinnerungen und vervollständigten dieses Bild. Natürlich durften vor allem die Kinder als Reisegefährten nicht fehlen und so trugen die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke zu diesem gelungenen Nachmittag mit vollem Klang bei.

„Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.“ (Konfuzius) Mit diesen Worten verabschiedete sich Gabriele Lange an diesem Nachmittag und, ob das Herz dabei leicht oder schwer war, bleibt ihr Geheimnis. Sicher ist, dass Generationen von Schülerinnen und Schülern sich gern an sie erinnern werden und sie auf ihrer Reise durch ihre Schulzeit Spuren hinterlassen hat.

17. Februar 2019
von Administrator

Schulleiterin nach 40 Jahren verabschiedet

Gaby Lange geht in den Ruhestand

Thülen / Alme / Hoppecke: Gaby Lange, Schulleiterin des Grundschulverbundes Thülen – Alme – Hoppecke, wurde nach 40 Dienstjahren in einer Feierstunde am Standort Hoppecke in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Schulamtsdirektorin Martina Nolte überreichte ihr die Urkunde des Landes NRW. Bürgermeister Dr. Christof Bartsch sprach im Namen der Stadt Brilon seinen Dank aus für die Arbeit der ehemaligen Leiterin. Diese bedankte sich „von Herzen“ bei Schulamt, Schulträger, Ortsvorsteher und Pastoralteam, aber auch bei den Kindergärten, OGSen, Grundschulleiterinnen, Kolleginnen, Mitarbeitern, Eltern und vor allem bei den Kindern.

Die Bläserklassen aus Alme und Hoppecke waren – wie bei jeder anderen Schulveranstaltung am entsprechenden Standort – bei der Verabschiedung mit dabei. Ihnen gilt ein besonderer Dank. Seit dem 1. Februar hat Walburga Tüllmann die kommissarische Leitung der Schule übernommen.

Quelle: Westfalenpost vom 15.2.2019

G. Lange möchte ihren Dank auch auf diesem Weg nochmal an alle Kolleginnen, Mitarbeiter/innen, Fördervereine, Eltern und natürlich die Kinder und Leiter der beiden Bläserklassen richten.

27. Januar 2019
von B. Nübel

Besuch der Schülerakademie in Menden

Schülerakademie – Energie trifft Klima

Zum ersten Mal nahmen Schüler und Schülerinnen des Grundschulverbundes im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft“ an einer Schülerakademie teil.

An einer Schülerakademie dürfen maximal 5 Kinder einer Schule teilnehmen. Sie werden von einer Lehrerin oder einem Lehrer begleitet und sollen ihre Erfahrungen dann in den Unterricht der Klasse tragen. Wir hatten das Glück, dass wir mit 4 Kindern aus jedem Standort nach Menden in das Regionalzentrum „Arche Noah“ fahren durften. Nach einer Einführung zur Energiegewinnung und den Folgen für die Umwelt, hatten die Schülerinnen und Schüler viel Zeit um mit Solarpanels zu experimentieren.

(mehr …)

3. Januar 2019
von B. Nübel

Schule der Zukunft – Wir sind dabei

Unsere Schule nimmt zum wiederholten Mal an dieser Kampagne teil. Aktuell sind wir mit dem Projekt „Umweltschutz durch Energiesparen“ angemeldet.

Durch die feste Verankerung der Themen Luft, Wasser, Wetter, Wald und Strom im schulinternen Arbeitsplan lernen die Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge kennen und werden so zu einem umweltbewussten und nachhaltigen Handeln herangeführt.

Täglich wird dies durch das Energiesparen umgesetzt. Der Energiedienst der Klassen sorgt dafür, dass das Licht und alle Computer ausgeschaltet sind, die Fenster geöffnet bzw. am Schulschluss geschlossen sind und die Temperatur durch zu viel Heizen nicht zu hoch ist.

Kontrolliert und dokumentiert wird dies von dem Energiedienst. Kinder des 4. Schuljahres opfern ihre Pausen und kontrollieren und korrigieren ggf. das Verhalten ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen. In der Montagsrunde, werden dann die Energieverschwender und Energiesparer der Woche verkündet. Zur Zeit ist es so, dass die Kinder so gut auf die Energiesparregeln achten, dass beim Wettbewerb um den Titel „Energiesparer der Woche“ kaum noch Energieverschwendungen festzustellen sind. Das ist eine tolle Entwicklung.

Auch die Tatsache, dass wir Umweltpapier nutzen, Müll trennen und Verpackungsmüll vermeiden möchten, gehört zur Bildung einer nachhaltigen Entwicklung.

In einem Online-Steckbrief präsentieren wir auf der Internetseite der Kampagne unser Projekt.

Weitere Informationen zur Kampagne:

(mehr …)

20. Dezember 2018
von V. Pauli

Weihnachtsfeier in Alme

Am Dienstag, 18.12.2018, trafen sich Kinder und Eltern aller Klassen des Standortes Alme nach einer mehrjährigen Pause zum ersten Mal zu einer großen Weihnachtsfeier in der Gemeindehalle.
Das Programm begann mit einem Vorspiel der Bläserklasse, die die Besucher mit „Wir sagen euch an, den lieben Advent“ schnell in die richtige Stimmung brachte. Im Verlauf des Nachmittags betraten die Musiker noch weitere zwei Mal für die Stücke „Jingle bells“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ die Bühne und verdienten sich kräftigen Applaus. Auch kamen die übrigen Kinder, Eltern und weiteren Besucher gern der Aufforderung nach, bei diesen allen gut bekannten Stücken mitzusingen.
Die Kinder der Klasse 2 trugen das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ vor und schafften es im Singspiel „Die Weihnachtsbotschaft“ nicht nur zu singen und das Stück mit Instrumenten zu begleiten, sondern gleichzeitig auch noch die Weihnachtsgeschichte als kleines Schauspiel auf der Bühne lebendig werden zu lassen.
Gemütlich wurde es, als die Klasse 1 bei abgedunkelter Beleuchtung  ihre Kerzen entzündete und taktsicher zu „Kleiner grüner Kranz“ einen Kerzentanz aufführte.
Mit einem englischen Lesestück bewiesen die Kinder der Klasse 4 nicht nur ihre Fähigkeiten, englische Texte vorzutragen, sondern informierten gleichzeitig darüber, wie man in Großbritannien Weihnachten feiert und wünschten „Merry Christmas“.
Passend dazu sang Klasse 3 im Anschluss das gleichnamige Lied von Reinhard Horn, in welchem in vielen, auch weniger bekannten Sprachen wie kisuaheli und lingala „frohe Weihnacht“ gewünscht wird.
Die Lacher auf ihrer Seite hatten die Kinder der Klasse 4 als sie die Weihnachtswünsche der Tiere vortrugen, bevor sie dann ganz ernsthaft auf den wahren Sinn der Weihnacht verwiesen.
Als beim Song „Jingle bells“, wie es sich für eine ordentliche Liveshow gehört, die Technik Schwierigkeiten machte, traten alle Kinder der Klassen 2 bis 4 kurz entschlossen den Beweis an, dass sie ein Playback überhaupt nicht nötig haben und ließen stimmgewaltig die „Glöckchen klingeln“.
Dass Weihnachten nicht nur besinnliche Seiten hat, zeigten die Klassen 3 und 4 in ihrem Tanz zu „Snow ist falling“, bei welchem die Jungs und Mädchen beider Klassen durch eine Choreografie mit Zumba-Elementen für Partystimmung sorgten.
Beim letzten Programmpunkt standen dann noch einmal die Kinder aller Klassen auf der Bühne und trugen mit passenden Bewegungen das Lied „Weihnachten ist überall“ vor.

Merry Christmas – Frohe Weihnacht, das wünschen auch wir!

 

16. Dezember 2018
von V. Pauli

Scheckübergabe Waffelbackaktion

 Die Kinder der Klasse 2a konnten am Freitag voller Stolz einen großen Scheck über 500 Euro für den Verein „Hilfe für krebs- und schwerstkranke Kind“ stellvertretend an Herrn Reinhard Beschorner übergeben. Dass die Kinder diese tolle Summe spenden können, ist das Ergebnis ihrer ausgesprochen erfolgreichen Waffelbackaktion im November: https://www.grundschule-t-a-h.de/?p=5370

Mit einer kleinen Abordnung wird Herr Beschorner die Spende der Kinder der Klasse 2a zusammen mit den Einnahmen des Almer Kindertrödelmarktes Anfang des Jahres persönlich in Paderborn an den Verein überreichen.     

Herzlichen Dank an alle, die diese Spende durch den Kauf von Waffeln oder eine Spende am Waffelstand erst möglich gemacht haben!

12. Dezember 2018
von V. Pauli

„Bäckerei Klasse 2a“

Die Kinder der Klasse 2a aus Alme lesen gerade das Buch „Bäckerei Engel“ als Klassenlektüre. So bot es sich an, in diesem Jahr anstelle der sonst üblichen Weihnachtsplätzchen, einmal selbst Stutenkerle zu backen. Anders als der Bäcker Gustav Engel in der „Bäckerei Engel“ bereiteten die Kinder mit Unterstützung von Frau Geb dafür aber keinen Hefe- sondern einen Quark-Öl-Teig zu. Jedes Kind erhielt einen Teigklumpen und formte diesen zu einem Stutenkerl oder einer Stutenfrau. Vor dem Backen wurden die Kerle und Frauen mit Mandeln, Nüssen und Rosinen verziert, mit Milch bestrichen und ein wenig braunem Zucker bestreut. Die Kinder waren ganz begeistert von ihren Kreationen und begannen den Stutenkerlen und – frauen nach dem Beispiel von Laurentius und Laurentia aus dem gelesenen Buch noch Namen zu geben, bevor sie schließlich in den Ofen wanderten. Schon bald zogen köstliche Gerüche durchs Schulgebäude. Stolz und gespannt nahmen die kleinen Bäcker ihre Werke schließlich gebräunt abgekühlt wieder in Empfang. Während einige Kinder ihren Stutenkerl oder ihre Stutenfrau lieber unversehrt in einer Bäckertüte nach Hause tragen wollten, waren andere sehr gespannt darauf, endlich zu probieren: „Richtig lecker“, „Ich kann gar nicht wieder aufhören“, „Der beste Stutenkerl, den ich je gegessen hab“ ……….
Ein ganz herzliches Dankeschön sagen die Kinder der Klasse 2a Frau Geb, die sich die Zeit genommen hat, mit uns Teig zu rühren, zu formen, zu verzieren und zu backen – und dafür zu sorgen, dass aus unserer Bäckerei wieder ein sauberer Klassenraum wurde! Es hat uns sehr viel Freude gemacht!

 

8. Dezember 2018
von V. Pauli

Klasse 2000

Zweimal im Jahr erhalten die Kinder in unseren Schulstandorten für jeweils eine Schulstunde Besuch von Frau Langen und Frau Schluer von Klasse 2000.

Durch die Teilnahme am Programm Klasse 2000, die uns durch den Lions Club Brilon ermöglicht wird, verfolgen wir die folgenden Ziele:

• Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können.
• Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
• Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

Die in den insgesamt vier Jahrgangsstufen behandelten Themen und Inhalte stammen aus den folgenden Bereichen:

• Gesund essen & trinken
• Bewegen & entspannen
• Sich selbst mögen & Freunde haben
• Probleme & Konflikte lösen
• Kritisch denken & Nein sagen

Im November war Frau Langen im Standort Alme in den Klassen 2, 3 und 4 zu Gast.

Im 2. Schuljahr beschäftigten die Kinder sich in ihrer Klasse 2000-Stunde mit dem Weg der Nahrung.

Gleich zu Beginn wurde der Weg der Nahrung im Selbstversuch erprobt: es galt, ein Stückchen Brot lange zu kauen und zu beobachten, wie sich dieses dabei im Mund verändert. Mit Hilfe eines Plakates wurde dann der weitere Weg der Nahrung erarbeitet. Die einzelnen Stationen wiederholten die Kinder, indem sie die für die Verdauung wichtigen Körperteile und Organe aus Klebefolie auf einer Körpervorlage anbrachten. Abschließend wurde der Weg der Nahrung noch im einem Bewegungsspiel nachvollzogen, bei dem jedes Kind einmal durch den Verdauungstrakt „schreiten“ und sich „behandeln“ lassen durfte. Die Kinder hatten viel Spaß an dieser abwechslungsreichen Unterrichtsstunde und werden das Erlernte besonders durch das abschließende Spiel sicherlich gut im Gedächtnis behalten.

Vielen Dank an Frau Langen und den Lions Club Brilon!