29. September 2020
von Administrator

Einschulung 2021: Anmeldeformulare

Die Eltern der zukünftigen Erstklässler/innen (Einschulung im Sommer 2021) finden hier die vier Formulare zum Download, die zur Anmeldung ausgefüllt mitgebracht werden müssen. Die Anmeldetermine liegen zwischen dem 26.10 und 10.11.2020. Bitte vereinbaren Sie am Tag der offenen Tür, telefonisch oder per Mail einen Termin.

Stammblatt-Begleitportfolio
Datenschutz – alle Grundschulen
Einverständnis Auskunft Kindergarten
Migrationshintergrund

18. September 2020
von S. Ebel

Was ist auf dem Buttenberg los?

Fragen an den Forstwirt Tristan Muffert.

Rund um Hoppecke hört man die Motorsägen im Moment fast ständig und auch die Landschaft verändert sich rasant. Fährt man über den Buttenberg, kann man von einem auf den anderen Tag plötzlich Hoppecke im Tal liegen sehen. Auch den Kindern aus der Klasse 4b fällt das auf. Was ist also auf dem Buttenberg los? Im Rahmen des Sachunterrichts wurde genauer überlegt: Warum werden nur die Fichten gefällt? Ist der Mensch oder der Borkenkäfer am Sterben der Bäume schuld? Kann man die Bäume nicht besser schützen? Wird der Wald wieder aufgeforstet? Welche Bäume werden dann gepflanzt? Was passiert mit den Wurzeln? Wer macht denn die ganze Arbeit? Ist Brilon überhaupt noch die waldreichste Stadt Deutschlands, wenn so viele Fichten gefällt werden? Was können wir tun? …

(mehr …)

14. September 2020
von Administrator

Zukunftspreis für den Grundschulverbund Thülen-Alme-Hoppecke

Der Grundschulverbund Thülen-Alme-Hoppecke ist von der Landesregierung NRW zum wiederholten Male mit dem renommierten Zertifikat „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet worden.

Schon seit vielen Jahren schreibt sich der Grundschulverbund den aktiven Umweltschutz auf die Fahne. Durch die feste Verankerung der Themen Luft, Wasser, Wetter, Wald und Strom im schulinternen Arbeitsplan lernen die Schülerinnen und Schüler Zusammenhänge kennen und werden so an ein umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln herangeführt.

hinten (von links nach rechts): Dr. Ch. Bartsch, B. Nübel (Netzwerkbeauftragte Thülen), M. Götte (Schulleiterin), A. Hülshoff (Netzwerkbeauftragte Hoppecke), A. Bunse (Netzwerkbeauftragte Alme) vorne (von links nach rechts): Jana, Lenn, Maja, Matteo (alle 4c)

Presse: Westfalenpost, Sauerlandkurier

(mehr …)

17. August 2020
von M. Brasse

Einschulung in Hoppecke

Die Einschulung begann um 9:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Hoppecker Marienkirche. Anschließend ging es zur Turnhalle, wo eine Begrüßungsfeier stattfand. Auf dem Weg dorthin winkten mit sicherem Abstand alle Schülerinnen und Schüler der 2.-4. Klasse den Neuankömmlingen mit bunten Tüchern zu, um sie willkommen zu heißen.

In der Turnhalle wurden sie von M. Götte begrüßt und sahen ein Anspiel der Klasse 4. Im Anschluss daran konnte endlich die erste Unterrichtsstunde beginnen.

15. August 2020
von V. Pauli

Einschulung in Alme

13 Mädchen und 8 Jungen wurden am 13.08.2020 am Schulstandort Alme eingeschult und besuchen dort nun die Klasse 1a. Nach dem Gottesdienst mit den Eltern begrüßte Schulleiterin Michaela Götte die Kinder und Eltern auf dem Schulhof. Nacheinander und klassenweise kamen dann auch die Zweit-, Viert- und Drittklässler auf den Schulhof, um die neuen Mitschüler mit einem schauspielerisch untermalten Textvortrag, dem rhythmisch durch Instrumente begleiteten Musikstück „Syncopated Clock“ und einem Gedicht zum Schulanfang willkommen zu heißen. Anschließend erlebten die Schulanfänger ihre erste Schulstunde bei ihrer Klassenlehrerin Claudia Franz, bevor ihre Eltern sie auf dem Schulhof wieder in Empfang nehmen durften und die Schultüten übergaben.

Liebe Erstklässler, wir freuen uns, dass ihr nun bei uns seid! „Und braucht ihr mal Hilfe, wir sind für euch da!“ 😉

13. August 2020
von St. Menne

Einschulung in Thülen

Wir haben neue Erstklässler/innen. Am Standort Thülen lernen ab sofort 18 Kinder als Klasse 1c mit ihrer Klassenlehrerin Bettina Westrup. Herzlich willkommen. Schön, dass ihr da seid!

12. August 2020
von Administrator

Umschläge für die Bücher

Spätestens ab Klasse 2 bekommen unsere Schülerinnen und Schüler einige Bücher leihweise zur Verfügung gestellt (z.B. Sprachbuch, Lesebuch und Mathematikbücher). Sie sind an einem Eigentumsstempel auf der ersten Seite zu erkennen. Damit diese Bücher eine möglichst lange Lebensdauer haben und wir jedem Kind jedes Jahr ansprechende Bücher zur Nutzung überlassen können, achten wir auf einen sorgsamen Umgang.

Leihbücher müssen deshalb mit einem Umschlag versehen werden!

(mehr …)

10. August 2020
von St. Menne

Schulbeginn 2020 / 2021

Es geht wieder los…

Die Ferien sind zu Ende und die Lehrerinnen und Erzieherinnen freuen sich auf die Rückkehr der Kinder in die Schule. Am 12.08.2020 starten wir in das neue Schuljahr 2020 / 2021. Wir gehen nach heutigem Stand davon aus, dass die Klassen 2 bis 4 am Mittwoch (12.08.) mit Unterricht bis 11.30 Uhr und ab Donnerstag (13.08.) mit Unterricht gemäß Stundenplan starten können.
Auf unsere neuen Klassen 1 freuen wir uns am Donnerstag (13.8.). Weiterführende Informationen zur Einschulung sind den Familien unserer Erstklässer(innen) bereits zugegangen. Der erste Schultag für die Klassen 1 beginnt in den Kirchen, das Schulgebäude ist vor dem Gottesdienst nicht geöffnet.

29. Juni 2020
von St. Menne

„Wir können Sportabzeichen!“

Wir sind stolz auf die Sportabzeichen-Bilanz unseres Schulverbundes. 161 Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben im Jahr 2019 ihr Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold in unserem Sportunterricht erworben. Dafür sind wir nun vom Hochsauerlandkreis ausgezeichnet worden. Von 63 Grundschulen im HSK haben wir den 7.Platz belegt. (Deutsches Sportabzeichen – Hochsauerlandsport) Allen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern, aber auch den engagierten Sportlehrerinnen gratulieren wir zu diesem tollen Ergebnis. Als Belohnung gab es für unsere Schule einen Gutschein, mit dem wir weitere Sportgeräte finanzieren werden. Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder dabei!
Und deswegen auch an dieser Stelle der Hinweis, dass die Voraussetzung für den Erwerb eines Sportabzeichens der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist. Das stellt einen Grund mehr dar, das Schwimmen zu erlernen und zu trainieren! Jedes Kind sollte möglichst früh schwimmen lernen, am besten noch bevor der Schwimmunterricht in der Schule beginnt. Schwimmen macht Spaß, ist gesund und kann Leben retten!
Foto: Einige erfolgreiche Sportabzeichen-Sportler(innen) der Klasse 2c präsentieren die Urkunde.

24. Juni 2020
von St. Menne

Verabschiedung von Frau Tüllmann

Nach 40 Jahren Tätigkeit an der Grundschule in Thülen tritt W. Tüllmann zum Ende dieses Schuljahres in ihren wohlverdienten Ruhestand. Sie bildete nicht nur Generationen von Schülerinnen und Schülern aus, kooperierte mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen, begleitete Lehramtsanwärterinnen und Praktikantinnen durch ihre Ausbildung und arbeitete unter drei verschiedenden Schulleitungen, sondern verlieh unserer Schule mit ihrem Energiesparkonzept auch ein ganz besonderes Aushängeschild. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen zeugen vom Erfolg dieser Idee.

Nach der langen Tätigkeit als Lehrerin bekam W. Tüllmann zum Abschluss ihrer Laufbahn im Januar 2019 den sprichwörtlichen „Hut“ der kommissarischen Schulleitung aufgesetzt. Es folgten turbulente 1,5 Jahre, die – so fasste auch W. Tüllmann es zusammen – viele schöne Momente, aber nicht zuletzt durch Sturmtief Sabine und Corona-Krise auch noch nie dagewesene Herausforderungen mit sich brachten. Trotz der auch aktuell noch geltenden Einschränkungen ließ das Kollegium es sich am Dienstag der letzten Schulwoche nicht nehmen,  seiner Schulleiterin in einer gebührenden Verabschiedungsveranstaltung seinen Dank und Respekt für die zurückliegenden 1,5 Jahre auszudrücken.

(mehr …)

9. Juni 2020
von Schulleitung

Aktuelle Informationen 2019 / 2020

Stand: 09.06., 12.30 Uhr:
Aufgrund der veränderten Pandemie-Lage in NRW und weil „besonders für Kinder im Alter bis zu 10 Jahren die Folgen der Corona-Maßnahmen als schwerwiegend anzusehen“ sind, hält die Landesregierung die Wiederaufnahme eines verantwortungsvollen Normalbetriebs ab dem 15. Juni für geboten. Dies soll auch als Signal verstanden werden, dass Schule nach dem Ende der Ferien wieder so normal wie möglich stattfinden soll.
Ohne eine Aufteilung der Jahrgangsstufen werden wieder täglich alle Schüler und
Schülerinnen im Klassenverband unterrichtet. Die Kinder der 1. und 2. Klassen werden vier Stunden, die Kinder der 3. und 4. Schuljahre fünf Stunden Unterricht haben. Die Schülerinnen und Schüler einer Klasse verbringen die gesamte Unterrichtszeit ausschließlich in ihrem eigenen Klassenraum, die Notwendigkeit der Abstandswahrung wird aufgehoben. Eine Durchmischung der Lerngruppen wird weiterhin durch gestaffelte Pausenzeiten oder einer Aufteilung des Schulhofes vermieden. Jede Klasse benutzt nur den ihr zugewiesenen Sanitärbereich und das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung gilt nach wie vor im Schulbus, auf den Fluren sowie im Treppenhaus des Schulgebäudes. Außerdem wird auf eine gute Durchlüftung aller Räumlichkeiten geachtet. Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgebäude möglichst nicht betreten.
Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet darauf zu achten, dass die Kinder vor dem Schulbesuch keine der bekannten Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufweisen.
Alle Schülerinnen und Schüler müssen am wiederaufgenommenen Normalbetrieb teilnehmen. Nach wie vor gilt aber: „Sofern Schülerinnen und Schüler eine Coronarelevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht bis Ende des Schuljahres 2019/20.“ Die davon betroffenen Kinder erhalten auch weiterhin Lernangebote für das Lernen auf Distanz. „Gemäß §42 Absatz 3 Satz1SchulG können diese Aufgaben grundsätzlich nicht als optional, sondern nur als verpflichtend angesehen werden.“
Auch die Zeugnisse beachten die besondere Situation dieses Schulhalbjahres. Die
Zeugnisinhalte beziehen sich auf das gesamte Schuljahr 2019/20. Alle Schülerinnen
und Schüler werden in die nächste Jahrgangsstufe versetzt. Auf Empfehlung der Klassenkonferenz und auf Wunsch der Eltern kann das Schuljahr jedoch auch freiwillig wiederholt werden, ohne dass ein solcher Rücktritt auf die Höchstverweildauer in der Grundschule angerechnet wird.

Mit der Wiederaufnahme des Regelbetriebs endet am 10.06.2020 die Notbetreuung.
Der reguläre OGS-Betrieb sowie das Betreuungsangebot bis 13:00 Uhr wird für die
angemeldeten Kinder unter Beachtung des Hygienekonzepts wiederaufgenommen.

Noch einige organisatorische Hinweise und Termine:
Die Ausgabe der Zeugniskopie erfolgt am Mittwoch, 24.06.2020 und bis spätestens Freitag, 26.06.2020 muss das Kind diese unterschrieben wieder mit zur Schule bringen, um das Original zu erhalten.
Die Abschlussgottesdienste der 4. Klasse von Alme und Thülen müssen in diesem Jahr ohne die Anwesenheit der Eltern gefeiert werden. Sie finden am 25.06. sowie am 26.06.2020 statt.
An den Standorten Thülen und Alme endet der Unterricht am letzten Schultag, 26.06.2020 um 10:40 Uhr. Da die Busbetriebe aus Personalmangel ausschließlich den normalen Regelbetrieb fahren, kann der Unterricht am Standort Hoppecke erst um 11:30 Uhr beendet werden. Die Kinder, die das Betreuungsangebot nutzen, werden wie gewohnt befördert.