Weihnachtsfeier in Hoppecke

Am letzten Schultag vor den Ferien wurde es noch einmal richtig spannend. Endlich konnten alle Kinder zur Weihnachtsfeier die tagelang heimlich eingeübten Spielstücke sehen.
Als Besonderheit in diesem Jahr haben nämlich alle Klassen von ihren Vorführungen einen Film gedreht. Dieser Film wurde in gemütlichem Kreis in den einzelnen Klassenräumen zusammen angeschaut. So konnten alle Kinder die einstudierten Stücke ihrer Mitschüler kennenlernen. Der Filmdreh unter Hygienebedingungen war eine Herausforderung für alle Beteiligten, hat aber dennoch viel Spaß gemacht! Die kleinen Schauspieler waren begeistert und mit viel Einsatz bei der Sache. Sie haben nicht nur Erfahrungen auf der Bühne sondern nun auch vor der Kamera gesammelt.


Die Jüngsten eröffneten die Weihnachtsfeier mit einem Spielstück basierend auf dem Lied „Der kleine Tannenbaum“. Dieser hatte schon immer den lang gehegten Wunsch ein Weihnachtsbaum zu werden. Begleitet von vielen verschiedenen Musikinstrumenten ging der Wunsch des Tannenbäumchens in Erfüllung und am Ende des Stücks erstrahlte es dank der Klasse 1b als wunderschön geschmückter Weihnachtsbaum.
Die Klasse 2 zeigte mit dem Gedicht „Am Nikolausabend“ die Aufregung der Kinder, die in der Nikolausnacht gespannt auf den Besuch des Nikolaus warten. Zu gerne wollten sie das Geheimnis des gefüllten Nikolaustellers lüften. Leider fielen ihnen in der gemütlichen Bücherei doch die Augen zu, sodass es weiter ein Geheimnis bleiben wird. Vielleicht dann im nächsten Jahr…
In eisiger Kälte im Haus am Waldesrand spielt das Stück der Klasse 3. Die kleinen Schauspieler zeigten wie die Tiere des Waldes bei Wanja vor der Kälte Unterschlupf suchen. Mit musikalischer Begleitung präsentierten sie die Verse von „Es klopft bei Wanja in der Nacht“. Mit liebevollen Bildern, gezeigt über Kamishibai, konnten sich die Zuschauer in die Geschichte einfühlen.
Zum Ausklang wurde es noch einmal richtig weihnachtlich. Die Klasse 4 las die traditionelle Weihnachtsgeschichte von der Verkündigung des Engels bis zur Ankunft der Heiligen Drei Könige. Illustriert von ansprechenden Bildern eröffnete sich den Zuschauern das Wunder der Heiligen Nacht. Zwischen den einzelnen Schauplätzen untermalte die stimmungsvolle Musik die weihnachtliche Atmosphäre.
Obwohl die Bläserklasse und der Förderverein unter den besonderen Bedingungen dieses Jahres uns bei dieser Veranstaltung nicht wie gewohnt unterstützen konnten, war der Film für die Kinder ein schöner Start in die Weihnachtsferien.

Kommentare sind geschlossen.