Aktionen zu Sankt Martin

Trotz der aktuellen Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie sollen in unserem aktuellen Schulalltag neben den Bildungsinhalten auch unsere traditionellen Feste und das Miteinander im Rahmen der Möglichkeiten weiterhin Berücksichtigung finden. So haben wir vor Kurzem in allen Standorten dem Gedenktag des Heiligen Martins besondere Beachtung geschenkt.
Die Geschichten rund um Sankt Martin, Schulgottesdienste und klasseninterne Veranstaltungen machten den Kindern deutlich, dass das Teilen auch in der heutigen Zeit aktuell und angesagt ist. In Alme und Thülen freuten sich die Kinder über Martinsbrezel. Die jüngeren Jahrgänge in Thülen machten sich mit ihren selbstgebastelten Laternen klassenweise auf den Weg rund um die Kirche und den Stemmel.

L. Hoppe für Hoppecke: Auch in diesem Jahr feierten die Kinder in Hoppecke St. Martin. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b erzählten den Kindern der anderen Klassen zunächst mit Hilfe des Kamishibais die Geschichte vom Heiligen Martin. Dann performte die Klasse noch das Lied „Lichterkinder“. Ganz unter dem Motto dieses Liedes wurden auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler selber zu Lichtbringern, denn im Rahmen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ hatten viele von ihnen Kartons mitgebracht, die bei dieser Veranstaltung gesammelt und im Anschluss zur Sammelstation nach Beringhausen gebracht wurden. In der Frühstückspause gab es dann noch eine große Überraschung: Stutenkerle für alle. Es war ein gelungener Morgen.

Kommentare sind geschlossen.