Museum Haus Hövener: Esel Huberta und Geschichtsgeschichten

Das Museums-Team vom Haus Hövener am Briloner Marktplatz wünscht viel Spaß beim Lesen:
„Esel Huberta und das Haus-Hövener Museumsteam veröffentlichen täglich eine Geschichtsgeschichte auf der Homepage unter www.haus-hoevener.de.

Dabei werden Kinder, Eltern und Großeltern gleichermaßen angesprochen. Bei den kurzen Geschichten geht es um Nachrichten aus den verschiedensten Lebensbereichen. Sie sollen nicht nur die Zeit vertreiben, sondern auch unterhaltsam und lehrreich sein, dazu sollen sie auch zum Schmunzeln einladen. Häufig trifft alles zu. Dazu trägt auch die Karikatur des Esels Huberta von Norbert Planken bei.

Immer, wenn Huberta etwas Neues im Museumsarchiv entdeckt hat, greift sie zum Stift und schreibt eine kurze Notiz. Warum gibt es eigentlich Brilon und Altenbrilon? Gab es auch früher schon Seuchen in Brilon? Welches sind eigentlich die ältesten Briloner Hausnamen? Wie war das bei einem Bischofsbesuch im 18. Jahrhundert? Wie endete der 2. Weltkrieg in Brilon? Gab es auch früher schon Hamsterer? Solche oder ähnliche Geschichten können auch von Eltern, Großeltern und Kindern gemeinsam gelesen und als Gesprächsanlässe genutzt werden. Die nächsten Geschichtsgeschichten sind schon im Köcher“

Kommentare sind geschlossen.