Weihnachtsfeier 2019 in Hoppecke

Auch in diesem Jahr öffneten sich wieder die schweren roten Vorhänge in der Hoppecker-Aula und es kehrte Weihnachtsstimmung bei Eltern, Ortsvorstehern und Ortsvorsteherinnen, Schülern und Schülerinnen sowie aktiven und ehemaligen Lehrerinnen ein.

Ein abwechslungsreiches Programm wurde auf die Bühne gebracht. Eingerahmt durch das Spiel der Anfänger und Fortgeschrittenenbläser, hatten die Klassen Weihnachtstänze, Gedichte, klassische und modernere Weihnachtslieder und Anspiele vorbereitet.

So fragten sich die 16 Schafe und anderen Tiere der 2. Klasse, was sie in dieser Nacht wohl geweckt haben könnte. Getrieben von einer inneren Unruhe kamen sie dem Geheimnis der Heiligen Nacht auf die Spur. Und auch Ben aus dem 4. Schuljahr machte sich im Traum auf eine lange Reise und erforschte die Weihnachtsbräuche in aller Welt. Die Kinder aus dem ersten Schuljahr tauschten ihre Weihnachtswünsche aus – in der Hoffnung, dass der Weihnachtsmann wenigstens den ein oder anderen Wunsch erfüllen möge, und das dritte Schuljahr ließ die Zuschauer fröhlich zu ihrem Tanz „Merry Christmas everyone“ mitwippen.

Zwei besondere Überraschungen hatte der Förderverein vorbereitet. Den Klassensprecherinnen aller Klassen wurden neue Bücher für die Schulbücherei überreicht und die Gäste der Weihnachtsfeier durften die Weihnachtsstimmung im Anschluss bei Plätzchen und Kaffee noch nachklingen lassen.

Spätestens beim abschließenden gemeinsamen Bewegungslied „Freude, Freude“ fiel dann auch bei den verantwortlichen Lehrinnen und darstellenden Kindern die letzte Anspannung ab: „Springt in die Luft, singt Halleluja!“ – denn jetzt kann es Weihnachten werden.

Kommentare sind geschlossen.