„Vom Korn zum Brot“ im Freilichtmuseum Detmold

Schon am 18. September fuhren die Klassen 3a und 3c gemeinsam ins Freilichtmuseum Detmold. Sie hatten dort die Gelegenheit, vom Acker bis zum Steinofen den gesamten Weg des Getreides bis zum Brot anschaulich nachzuvollziehen. Die Berichte der Kinder zeugen von einem erlebnisreichen und schönen Tag:

Wir sind gemeinsam mit der Klasse 3c aus Thülen mit dem Bus nach Detmold gefahren. Als wir angekommen sind, haben wir gefrühstückt. Dann hatten wir die Führung „Vom Korn zum Brot“. Die Führerin hieß Elke. Am Gräftenhof haben wir uns das Klo angeguckt, das Backhaus und die Geräte. Davor waren wir noch in der Wassermühle. Am Mindener Hof durften wir mit dem Dreschflegel dreschen. Dann haben wir mit der Handmühle Mehl gemahlen. Danach waren wir in der Kappenwindmühle. Wir waren dort auf dem Balkon. Dann waren wir beim Bäcker und haben eine Pause gemacht. Da war ein cooler Platz. Dann waren wir ganz oben in der Bockwindmühle. In der Schmiede hat der Schmied uns ein Herz und einen Nagel geschmiedet. Er hat sogar seine Pause verschoben. Der Mitmachbauernhof war lustig: da hatten wir alte Holzschuhe an und waren in den Betten.

Jessica

Wir sind am 18. September nach Detmold ins Freilichtmuseum gefahren. Die Klasse 3c aus Thülen ist mitgekommen. Wir sind gut angekommen und hatten schöne Sitzplätze zum Essen. Nach dem Essen sind wir zu der Wassermühle gegangen und haben ein paar Fotos gemacht. Dann kam unsere Führerin. Das Thema hieß „Vom Korn zum Brot“. Unsere Führerin hieß Elke. Wir sind mit Elke und Frau Pauli zum Gräftenhof gegangen. Da durften wir in die Bäckerei gehen. Danach sind wir zum Mindener Hof gegangen. Wir durften dreschen. Dann sind wir zur Kappenwindmühle gelaufen und haben die großen Zahnräder gesehen. Danach sind wir zum Bäcker gegangen. Wir haben uns leckere Sachen gekauft. Wir sind zu einem Waldspielplatz gegangen. Das war für uns ganz toll. Dann sind wir zum Schmied gegangen. Der hat uns einen Nagel und ein Herz geschmiedet. Und zum Schluss sind wir zum Mitmach-Bauernhof gegangen.

Paula

Wir sind am 18. September zum Freilichtmuseum Detmold mit dem Bus gefahren. Am Anfang sind wir in die Wassermühle gegangen. Dann ist eine Frau gekommen, die eine Führung mit uns gemacht hat. Elke hieß die Frau. Wir haben den Ausflug gemacht, weil wir im Sachunterricht das Thema haben „Vom Korn zum Brot“. Wir waren auf dem Gräftenhof und da hat uns Elke das Plumpsklo gezeigt genauso wie das Backhaus und die Geräte. Dann waren wir auf dem Mindener Hof. Dort durften wir alle einmal dreschen mit dem Dreschflegel. Und danach durften wir mit der Handmühle selber Mehl machen. Wir waren dann auch noch in der Kappenwindmühle und das war ziemlich hoch. Dann waren wir noch beim Bäcker und da durften wir uns alle etwas Leckeres aussuchen. Danach sind wir auf einen Spielplatz gegangen, damit wir eine Pause machen konnten. Nach der Pause sind wir zur Bockwindmühle gegangen. Dann sind wir zum Schmied gegangen und der hat uns einen Nagel und ein Herz geschmiedet. Nach dem Schmied sind wir zum Mitmachbauernhof gegangen.

Julia

Kommentare sind geschlossen.