Schuljahresabschluss in Thülen

Es ist gute Tradition, dass am letzten Schultag vor der Sommerferien ein gemeinsamer Schuljahresabschluss mit allen Kindern und Lehrerinnen stattfindet. In einem Fotorückblick wurde sichtbar, wie viele lehr- und erlebnisreiche Veranstaltungen, Ausflüge, Feiern und Projekte in diesem Schuljahr stattgefunden haben. 14 Kinder wurden unter großem Jubel für besondere Lese-Leistungen mit Antolin-Urkunden ausgezeichnet und die herausragende Zahl von 79 Kindern durfte sich über die Urkunde und die Anstecknadel des Deutschen Sportabzeichens freuen.

Mit Begeisterung verfolgten die Kinder auch das Theaterstück vom Ernst des Lebens, das die Klasse 3c erstmals aufführte, und den witzigen Liedvortrag der Klasse 2c vom Lauf des Lebens.

Dass Schule aber noch viel mehr als ein Ort des Lernens und der Wissensvermittlung ist, wurde bei den abschließenden Programmpunkten sehr deutlich. Schule ist auch Lebensumfeld, soziales Netzwerk und Ort der zwischenmenschlichen Beziehungen. Und so wundert es nicht, dass sich in die Freude auf die großen Ferien auch eine große Portion Wehmut und Abschiedsschmerz mischte, als es galt die 21 Kinder der Klasse 4 aus der Schulgemeinschaft zu verabschieden. Die Großen waren schließlich nicht nur beliebte Spielkameraden in den Pausen, sondern auch hilfreiche Paten, Vorbilder und tragende Stützen unseres schulischen Miteinanders (Schülerparlament, Energiespürnasen, Bauwagendienst, …). Mit einer Hymne auf die Grundschule Thülen verabschiedeten sie sich musikalisch und versprachen gleichzeitig, sie im Herzen mitzunehmen. Mit tröstenden Worten und besten Wünschen für die Zukunft und die bevorstehende Ferienzeit entließ Frau Tüllmann schließlich die Klasse 4 und auch alle anderen Schülerinnen und Schüler in die Sommerferien. SCHÖNE FERIEN!

Kommentare sind geschlossen.