Piratenführung in der Stadtbibliothek

Anfang April besuchte die Klasse 2a aus Alme zum ersten Mal gemeinsam die Stadtbibliothek in Brilon und nahm an der Piratenführung teil.
In der Bücherei angekommen, hatte die Kinder zunächst die Gelegenheit, zu frühstücken und sich so für die sie erwartenden Abenteuer zu stärken. Anschließend wurden sie von den Piraten Blutsvente und Messerjocke begrüßt und auf deren Schiff „Hoppetosse“ eingeladen. Zunächst aber galt es, die Landratten ebenfalls in standesgemäße Piraten zu verwandeln. Zum Glück fanden sich in einer großen Schatztruhe neben Goldklumpen auch ausreichend Hüte und Tücher sowie Augenklappen, Perlenketten und Fernrohre. So ausgerüstet wurden alsbald der Anker gelichtet und unter lauten „Hauruck“-Rufen die Segel gesetzt. Gemeinsam nahmen alle Kurs auf die Insel „Bibliothekarien“. Auch eine Flaute konnte die Seeräuber nicht stoppen, denn zum Lied „Auf dem Meer da gibt’s Piraten“ konnte man prima im Takt rudern. So eroberten  schließlich alle gemeinsam „Bibliothekarien“ und die Jungen und Mädchen entdeckten, wie die Bücher der Stadtbibliothek sortiert und angeordnet sind, welche „geheimen Zeichen“ der Aufkleber auf den Buchrücken offenbart und wie man gezielt nach Büchern suchen kann, die dem eigenen Leseinteresse entsprechen. Abschließend wandten die Kinder das neu Gelernte direkt an und suchten sich Bücher aus, um sie auszuleihen. Auch zum direkten Schmökern blieb noch Zeit bevor sich alle wieder auf den Rückweg machten. Wie gut den Kindern der Vormittag in der Stadtbücherei gefallen hat, zeigt wohl ein im Bus ausgesprochenes Fazit: „Schade, dass wir jetzt wieder Landratten sind, ne?“

Kommentare sind geschlossen.