Verabschiedung von K. Engemann

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien ist die Vorfreude auf die Festtage und die freien Tage immer groß. Aber in diesem Jahr war dieser Tag für die Schülerinnen und Schüler in Thülen auch mit etwas Wehmut verbunden, galt es doch, ihren langjährigen und beliebten Hausmeister K. Engemann zu verabschieden. Mit einem langen Gedicht blickten sie auf alltägliche und lustige gemeinsame Erlebnisse zurück, bedankten sich mit Worten und kleinen Geschenken für manches freundliche Wort und seine Hilfsbereitschaft und wünschten ihm für den bevorstehenden Ruhestand viel Glück, Gesundheit und die Meisterschaft für den BVB. Diesen Wünschen schlossen sich aktuelle und ehemalige Lehrerinnen und Kolleginnen gerne an.

Danke, Klaus, und alles Gute!

Kommentare sind geschlossen.