Allgemeines

Ab dem Schuljahr 2014/15 sind die drei Grundschulen in Alme, Hoppecke und Thülen zu einem Verbund zusammen geschlossen.

Es handelt sich um eine Schule mit drei Standorten.

Grund der Verbundbildung ist das neue Schulgesetz, das Schulen mit weniger als 92 Kindern schließt, aber einen Verbund gestattet. Ein Teilstandort muss mindestens 46 Kinder haben und in jeder Eingangsklasse müssen mindestens 15 und höchstens 29 Schulanfänger unterrichtet werden.

Wir sollten alle hinter dem Verbund unserer Schulen stehen und damit das Leben in unseren Orten stärken.