Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung und damit verbunden ein gesundes Pausenfrühstück sind inzwischen wichtige Unterrichtsinhalte in der Grundschule. Was sich vielleicht sehr theoretisch anhört, entwickelte sich als ein sehr spannendes Thema, dem die Kinder der Klasse 3c interessiert auf den Grund gingen.

Mit Hilfe der aid-Ernährungspyramide lernten sie die verschiedenen Nahrungsfamilien und deren Vertreter kennen. Dabei stellte sich schnell heraus, dass jeder so seine Vorlieben und Gewohnheiten hat, diese aber nicht unbedingt gesund sind. Zu viel Schleck und zu wenig Frisch und Fruchtig,  waren nur eine Erkenntnis, die unser Esstagebuch ans Licht brachte.

„Aber wie schafft man es alle Nahrungsfamilien in ausreichender Form zu besuchen?“ und „Wie groß ist überhaupt eine Portion ?“ Durch experimentelles Verteilen der Nahrungsfamilien auf Teller war die Lösung bald gefunden:

Wir brauchen 3 Haupt- und 2 Zwischenmahlzeiten und zu jeder Mahlzeit gehört ein Getränk und entweder Familie Frisch oder Fruchtig.

Ein gesundes Schulfrühstück besteht somit aus einem belegten Brot, Obst oder Gemüse und einem Getränk.

Damit die Kinder erfahren wie lecker Gemüse ist, schnitten sie Gemüsesticks, rührten einen Kräuterdip an und schüttelten Sahne zu Butter. Zum Schluss wurde alles nett angerichtet und siehe da: „Gemüse ist echt lecker!“

Für viele Menschen gehört Fleisch auf den Tisch, so auch bei der Klasse 3c. Nur, „Wie kommt das Fleisch in die Wurst?“ Dies konnten die Kinder bei Familie Scharfenbaum in Madfeld erkunden. Eingekleidet in weiße Kittel ging es, immer dem leckeren Duft nach, durch den Betrieb. Am Ende der Besichtigung gab es noch für jedes Kind eine Wurst und ein Getränk, wofür wir uns nochmals ganz herzlich bedanken.

 

Kommentare sind geschlossen.