Karnevalsfeier in Alme

In farbenprächtigen, fantasievollen Kostümen und bestens gelaunt feierten Kinder, Lehrer und Eltern am Weiberfastnachtstag gemeinsam Karneval in der Grundschule in Alme.

Der Morgen begann zunächst in den Klassenräumen. Hier gab es die Gelegenheit, sich gegenseitig zum Beispiel im Rahmen einer kleinen „Laufsteg-Show“ die Kostüme vorzustellen und verschiedenste (Party-)Spiele zu spielen. Dann hatten alle ausgiebig Zeit, sich am Buffet zu stärken, welches der Tradition entsprechend von den Eltern vorbereitet, aufgebaut und betreut wurde. Für den gemeinsamen Höhepunkt der Feierlichkeiten eroberten die „Jecken“ schließlich den sonst als Englischraum genutzten Schulkeller. Hier jagte ein durch die Kinder gestalteter Programmhöhepunkt den nächsten. Den Anfang machte ein Gruppe von Mädchen aus Klasse 3 und 4, die in den vergangenen Wochen ihre Pausen „geopfert“ hatten, um gemeinsam einen Tanz zu erarbeiten und einzuüben: „Ich will keine Schokolade“ schallte es durch den Raum. Viel fröhlichen Radau machten im Anschluss die Karnevalsneulinge der Klasse 1 mit ihrer „Faschingsshow“. Als echte Bühnenprofis erwiesen sich die Kinder der Klasse 2, die „Herzbeben“ von Helene Fischer darboten. Belohnt wurden die Auftritte jeweils mit kräftigem Applaus, „Alme Helau“-Rufen und „Raketen“.  Den krönende Abschluss des Programms gestalteten die Jungen und Mädchen der Klasse 4, die mit „Cotton Eye Joe“ und „Tschu Tschu Wa“ die Raumtemperatur noch einmal kräftig in die Höhe trieben. Im Anschluss an das Programm feierten und tanzten alle noch zu einigen Karnevalsklassikern bevor eine lange Polonaise durch alle Klassenräume begann. Nach der dringend notwendigen Trinkpause blieb dann noch ein wenig Zeit, in den verschiedenen Klassen weiter zu feiern, bevor die Kinder ins Karnevals-Wochenende entlassen wurden.

Vielen Dank an die vielen Eltern, die durch ihre Spenden und die tatkräftige Mithilfe beim Schmücken, dem Auf- und Abbau und der Betreuung des Buffets zum Gelingen beigetragen haben!

Kommentare sind geschlossen.