19. Juli 2019
von B. Nübel

Energie mit Köpfchen

Klasse 4c des Grundschulverbundes Thülen-Alme-Hoppecke gewinnt 2. Preis beim Schulwettbewerb

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c nahmen mit ihrem Solarprojekt an dem 3malE  Schulwettbewerb von innogy teil. Bereits seit 15 Jahren achten in unserem Schulstandort täglich Energiedetektive darauf, dass nicht unnötig Strom verschwendet wird (siehe Presseberichte). Ausschlaggebend für das Solarprojekt war der Gedanke, durch eigene Stromproduktion noch mehr Energie zu sparen und dadurch einen noch größeren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Die Kinder erforschten, ob das Dach ihrer Schule für eine Photovoltaikanlage geeignet sei und kamen zu einem positiven Ergebnis.

Das gewonnene Preisgeld von 500€ möchten die Kinder für die Renovierung des Bauwagens stiften. Dieser soll einen neuen Anstrich und ein Solarmodul für die Innenbeleuchtung erhalten.

Für so viel Engagement sagen wir ganz herzlich DANKE.

Wer noch Näheres über das Projekt erfahren möchte, kann sich auf unserer Solarprojekt-Seite informieren. Dort wurde das gesamte Projekt von den Solarreportern dokumentiert.

 

18. Juli 2019
von V. Pauli

Schuljahresabschluss in Alme

Zum Abschluss des Schuljahres und zur Verabschiedung der Viertklässler trafen die Schulkinder aus Alme sich nach dem zusammen gefeierten Abschlussgottesdienst zum Thema „Wo dein Schatz ist, ist dein Herz“ gemeinsam mit einigen Eltern aus Klasse 4 auf dem Schulhof. Weiterlesen →

18. Juli 2019
von V. Pauli

Schwimmen und Sinken im Sachunterricht: Klasse 2a baut Floße

Ein Pirat erleidet Schiffbruch, hat aber Glück im Unglück und kann sich auf eine Insel in der Nachbarschaft seiner Heimatinsel retten. Dort findet er einen Schatz und einige Dinge aus verschiedenen Materialien. Wie kann er den Schatz mit auf seine Insel nehmen? Welche Gegenstände eignen sich, um – so die Idee der Kinder – das rettende Floß zu bauen? Weiterlesen →

13. Juli 2019
von St. Menne

Schuljahresabschluss in Thülen

Es ist gute Tradition, dass am letzten Schultag vor der Sommerferien ein gemeinsamer Schuljahresabschluss mit allen Kindern und Lehrerinnen stattfindet. In einem Fotorückblick wurde sichtbar, wie viele lehr- und erlebnisreiche Veranstaltungen, Ausflüge, Feiern und Projekte in diesem Schuljahr stattgefunden haben. 14 Kinder wurden unter großem Jubel für besondere Lese-Leistungen mit Antolin-Urkunden ausgezeichnet und die herausragende Zahl von 79 Kindern durfte sich über die Urkunde und die Anstecknadel des Deutschen Sportabzeichens freuen.

Mit Begeisterung verfolgten die Kinder auch das Theaterstück vom Ernst des Lebens, das die Klasse 3c erstmals aufführte, und den witzigen Liedvortrag der Klasse 2c vom Lauf des Lebens.

Weiterlesen →

10. Juli 2019
von Administrator

Der „Tote Winkel“

Am 28.4.2019 kam Andy Schulte mit einem großen MAN LKW von der Fahrschule Köhler zum „Alten Bahnhof“ in Alme. Herr Marczyk von der Polizei Brilon war auch gekommen um mit uns, der Klasse 4 der Grundschule Alme, die Gefahren des „Toten Winkels“ zu besprechen.
Wir besprachen noch einmal was ein „Toter Winkel“ ist und durften sogar in den Laderaum des LKWs.
Später am Ende durfte sich jeder von uns in die Fahrerkabine des LKWs setzen.
Geschrieben von Sophie, Paula und Neven

6. Juli 2019
von A. Bunse

Imker-Besuch in der Klasse 1a in Alme

Passend zum Thema „Bienen“ im Sachunterricht hatte die Klasse 1a am Freitag, den 28.06.19, Besuch von dem Imker Herr Göbel aus Alme. Nachdem wir uns gemeinsam mit den Viertklässlern, die uns bei der Aktion begleiten durften, einen Film über Honigbienen anschauten, gingen wir hinaus auf den Schulhof, wo uns viele spannende Dinge erwarteten.

Weiterlesen →

5. Juli 2019
von Ch. Von der Hofen

Bundesjugendspiele in Hoppecke

Nach einem gemeinsamen Aufwärmtanz standen in Hoppecke alle Kinder in den Startlöchern, um ihr Bestes bei den Bundesjugendspielen zu geben. Nachdem alle Disziplinen (Werfen, 50m Lauf und Weitsprung) durchgeführt waren und auch der Ausdauerlauf geschafft war, durften die Kinder sich über eine klassenübergreifende Ballstaffel freuen. Am Ende der Bundesjugendspiele waren sich die Kinder einig: „Schade, dass die Bundesjugendspiele nur einmal im Jahr sind…“

Am nächsten Tag wurden die Kinder für ihre tollen Leistungen in der Pausenhalle geehrt. Besonderen Applaus gab es für die Ehrenurkunden und die besten 3 Läuferinn

en und Läufer beim Ausdauerlauf.

5. Juli 2019
von St. Menne

Mathematik-Wettbewerb

Die Kinder der Klasse 4c in Thülen nahmen im Frühjahr 2019 mit mehr als 100.000 anderen Schülerinenn und Schülern an dem bundesweiten Pangea-Mathematik-Wettbewerb teil. Dabei ging es weniger um das Gewinnen als vielmehr darum, Spaß am Grübeln und am Knobeln an mathematischen Aufgaben zu fördern. (zu den Wettbewerbsfragen der vergangenen Jahre)

Besonders stolz waren die Kinder der 4c auf ihren Mitschüler Ben, der es schaffte, sich als einer der 500 Besten seiner Klassenstufe für die nächste Runde zu qualifzieren. In der wöchtenlichen Schulversammlung erhielt er nun seine verdiente Urkunde. Herzlichen Glückwunsch, Ben!

3. Juli 2019
von V. Pauli

Bundesjugendspiele in Alme

Auch im Standort Alme  fanden am 2. Juli bei idealen Wetterbedingungen die diesjährigen Bundesjugend-Spiele statt. Auf dem Sportplatz stimmten sich zu Beginn alle mit dem Lied „Muskeln müssen stark sein“ auf den sportlichen Vormittag ein. Dann starteten alle Klassen nacheinander nach Jungen und Mädchen getrennt ihre jeweiligen Ausdauerläufe. Neu war in diesem Jahr, dass dies gewissermaßen vor Publikum stattfand, denn die Kinder der übrigen Klassen hatte entlang der Bande Position bezogen und feuerten die Läufer lautstark mit Rufen, Tröten, Vuvuzelas und Trommeln an. Das scheint gut getan zu haben, denn tatsächlich wurden in den verschiedenen Läufen viel bessere Zeiten erreicht als beim Üben!

Nachdem alle gemeinsam sich noch einmal zu „Theo, Theo“ fit gemacht und aufgewärmt hatten, verteilten sich die Klassen an die einzelnen Stationen. Es galt die Disziplinen Wurf, Weitsprung und 50m-Sprint zu absolvieren. Ihre Urkunden werden die Kinder im Rahnen einer kleinen Schuljahres-Abschlussfeier am letzten Schultag erhalten.

„Vielen Dank“ sagen wir allen Mamas und Papas die uns den ganzen Vormittag hindurch so tatkräftig unterstützt haben – ohne ihre Mithilfe wäre die Durchführung der Bundesjugendspiele nicht denkbar!

3. Juli 2019
von St. Menne

Sommerleseclub der Stadtbibliothek Brilon

Seit gestern kann man sich wieder zu einem besonderen Lese-Angebot unserer Stadtbibliothek Brilon anmelden, zum SOMMERLESECLUB!

Alle, die gerne lesen, und auch Lese-Teams, besonders aber Kinder und Jugendliche sind dazu eingeladen. Die Stadtbibliothek hat viele Bücher, Hörbücher, … in ihrem Bestand. Außerdem finden in den Räumen der Bibliothek interessante Veranstaltungen für Grundschüler, aber auch ältere oder jüngere Kinder, statt. Am 03.09. endet der Sommerleseclub mit einer Abschlussparty mit Oskar-Verleihung, Mitmach-Aktionen rund ums Lesen und Herausgabe der Urkunden. Zu den Infos und Veranstaltungen!

Wir legen unseren Schülerinnen und Schülern und ihren Familien dieses tolle Angebot ausdrücklich ans Herz und begrüßen es sehr, wenn die kommende freie Zeit auch zum Lesen genutzt wird. Viel Spaß dabei!

2. Juli 2019
von St. Menne

Höher, schneller, weiter, …

Auch wenn wir bei den diesjährigen Bundesjugendspielen in Thülen keine Weltrekorde geknackt haben, so gab es doch für die Kinder kleinere und größere Erfolgsergebnisse zu feiern. Beim Laufen, Springen und Werfen strengten sich alle so an, dass sie nachher aus den Händen ihrer Lehrerinnen die verdienten Urkunden entgegen nehmen durften. Die Besten jeder Klasse wurden besonders geehrt. Es war in diesem Jahr neu, dass die Wartezeit bis zur Siegerehrung mit Spiel- und Sportstationen überbrückt wurde, die sich die Klasse 4 ausgedacht und eigenständig organisiert hatte. So waren sich am Ende des Vormittages alle einig: Sport ist toll!

Dankeschön an die Eltern und Großeltern, die beim Messen, Auswerten oder Anfeuern mitgeholfen haben!

28. Juni 2019
von V. Pauli

Vandalismus auf dem Schulhof – Das muss doch nicht sein!

Genau einen Monat lang konnten die Kinder am Standort Alme sich über einen neuen Basketballkorb freuen. Diesen hatten sie sich gewünscht und mit Hilfe des Schülerparlamentes seine Anschaffung erreicht. Der „alte“ Korb bestand nur noch aus einem orangenen Ring ohne Netz, einen Ball gab es auch schon lange nicht mehr. Es hat seine Zeit gedauert, bis alles geregelt, bestellt und organisiert war, aber am 27. Mai war es dann endlich so weit und die Freude groß: Mitarbeiter des Bauhofs montierten den neuen Korb an der noch nutzbaren alten Platte, auf dem Schulhof waren Markierungen für ein Basketballfeld aufgebracht worden und auch ein gut aufgepumpter Basketball lag schon bereit. Weil der Andrang auf den neuen Korb groß war, regelte ein Plan, welche Klasse an welchem Wochentag spielen durfte, häufig bildeten sich aber auch spontan gemischte Gruppen. Der Basketballkorb war ein beliebtes Ziel in den Pausen…… Genau einen Monat lang…..
Am 28. Juni bot sich den Kindern ein trauriges Bild, als sie morgens auf den Schulhof kamen. Ihr neues Spielgerät ist von einem auf den anderen Tag mutwillig zerstört worden. Es muss schon ordentlich Kraft / Einsatz dazu gehört haben, die gesamte Platte vom Ständer zu brechen.
Natürlich haben wir diese Sachbeschädigung bei der Polizei angezeigt. Wer etwas zur Aufklärung beitragen kann, wird gebeten, sich bei uns oder der Polizei zu melden.