8. Dezember 2018
von V. Pauli

Klasse 2000

Zweimal im Jahr erhalten die Kinder in unseren Schulstandorten für jeweils eine Schulstunde Besuch von Frau Langen von Klasse 2000.

Durch die Teilnahme am Programm Klasse 2000, die uns durch den Rotary Club Brilon Marsberg ermöglicht wird, verfolgen wir die folgenden Ziele:

• Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können.
• Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
• Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

Die in den insgesamt vier Jahrgangsstufen behandelten Themen und Inhalte stammen aus den folgenden Bereichen:

• Gesund essen & trinken
• Bewegen & entspannen
• Sich selbst mögen & Freunde haben
• Probleme & Konflikte lösen
• Kritisch denken & Nein sagen

Im November war Frau Langen im Standort Alme in den Klassen 2, 3 und 4 zu Gast.

Im 2. Schuljahr beschäftigten die Kinder sich in ihrer Klasse 2000-Stunde mit dem Weg der Nahrung.

Gleich zu Beginn wurde der Weg der Nahrung im Selbstversuch erprobt: es galt, ein Stückchen Brot lange zu kauen und zu beobachten, wie sich dieses dabei im Mund verändert. Mit Hilfe eines Plakates wurde dann der weitere Weg der Nahrung erarbeitet. Die einzelnen Stationen wiederholten die Kinder, indem sie die für die Verdauung wichtigen Körperteile und Organe aus Klebefolie auf einer Körpervorlage anbrachten. Abschließend wurde der Weg der Nahrung noch im einem Bewegungsspiel nachvollzogen, bei dem jedes Kind einmal durch den Verdauungstrakt „schreiten“ und sich „behandeln“ lassen durfte. Die Kinder hatten viel Spaß an dieser abwechslungsreichen Unterrichtsstunde und werden das Erlernte besonders durch das abschließende Spiel sicherlich gut im Gedächtnis behalten.

Vielen Dank an Frau Langen und den Rotary Club Brilon-Marsberg!

2. Dezember 2018
von Administrator

Jahresrückblick des Fördervereins Hoppecke

Am letzten Freitag im November traf sich der Vorstand des Fördervereins der Grundschule Hoppecke,beim Grillen und bei Glühwein, um noch einmal auf die Aktivitäten des Jahres zurück zu schauen. Durch großzügige Unterstützungen von Firmen und vor allen auch durch Mitgliederbeiträge konnten viele Projekte der Schule unterstützt werden. Ganz und gar nicht selbstverständlich ist die Einsatzbereitschaft vieler Mitglieder, die bei der Neugestaltung des Innenhofes bei Wind und Wetter geholfen haben. Danke! Im nächsten Jahr ist die Neugestaltung des Bauwagens geplant! Ideen hierzu und dann Helfer gerne melden!

24. November 2018
von V. Pauli

Waffelbackaktion der Klasse 2a – riesiger Erfolg im Sinne von „Kinder helfen Kindern“

Es war etwa 13.30 Uhr und damit eigentlich noch eine halbe Stunde bis zum letzten „Schichtwechsel“, als ein Hilferuf in Form des Fotos einer leeren Teigschüssel in der WhatsApp-Gruppe der Klasse die Runde machte: „Wir brauchen dringend wieder Teig! Wer schafft es schon eher?“ Und tatsächlich waren einige Mamas dann so schnell vor Ort, dass die Eisen erst gar nicht ausgestellt werden mussten …..
Der Erfolg der Waffelbackaktion der Klasse 2a vom Standort Alme sprengte in diesem Jahr alle Erwartungen. Nach der Premiere im 1. Schuljahr hatte sich im Vorfeld schon fast eine gewisse Routine eingestellt – da wurden Unmengen an Teig vorbereitet, Schichtpläne gemacht und wieder umgeworfen und fleißig die Werbetrommel gerührt. Dank der freundlichen Unterstützung der Firma Cloer waren wir außerdem auch was die Waffeleisen angeht, bestens ausgerüstet.

Von 9 Uhr bis 16.30 Uhr waren Kinder der Klasse dann am 17.11.18 mit ihren backenden Müttern vor Ort im HIT und boten Waffeln zum Probieren und natürlich zum Verkauf an. Die Mädchen und Jungen machten mit freundlich strahlenden Gesichtern ihre Sache voller Begeisterung so gut, dass so manch einer erst durch ihren Einsatz zum Kauf verleitet wurde. So war schnell klar:

„Kinder helfen Kindern“ funktioniert!

Wir freuen uns sehr, dass wir deshalb in den nächsten Tagen einen Scheck über unfassbare 500 Euro für den Verein „Hilfe für das krebs- und schwerstkranke Kind“ stellvertretend an Herrn Beschorner übergeben können (Fotos der Übergabe folgen).
Auch für Klassenkasse verbleibt noch ein erfreulicher Zuschuss.

 Leo war natürlich auch dabei:
Frau Pauli und die Kinder der Klasse 2a danken den Müttern für die Vorbereitung und Spende der Waffelteige, ihren engagierten Einsatz vor Ort am Waffelstand und die Vorbereitung und Organisation der Aktion.
„Danke“ sagen wir auch der Firma Cloer für ihre Unterstützung unserer Aktion durch die Bereitstellung der Eisen und dem HIT in Brilon, dafür, dass wir jedes Jahr wieder kommen und für den guten Zweck backen dürfen (und in diesem Jahr noch mal zusätzlich für die unkomplizierte Hilfe als unsere Kabeltrommel heiß lief!)

8. November 2018
von A. Bunse

Laternenbasteln der Klasse 1a

Am Freitag, den 2. November 2018, bastelten die Erstklässler aus Alme ihre Laternen für die Martinsumzüge in Alme und Nehden.

Dabei entstanden, auch dank der Unterstützung durch einige Mütter, tolle Fuchs-, Waschbär- und Eulenlaternen.

 

11. Oktober 2018
von G. Lange

Spende durch den Schülerlauf

28 Kinder unserer Schule nahmen im Rahmen des diesjährigen Altstadtfestes am Schülerlauf teil, die Stadtwerke überreichten dafür einen Scheck über 75 €.
Danke allen Kindern und Eltern für ihren Einsatz für die Schule!
Vielleicht sind im nächsten Jahr noch mehr Kinder unserer Schule dabei, schließlich haben wir rund 250 Schülerinnen und Schüler.

Bericht im Briloner Anzeiger

11. Oktober 2018
von G. Lange

Fördervereine

Die Generalversammlung beider Fördervereine fand am 9. bzw. 10. Oktober statt.

Vorstand des Fördervereins der Standorte Thülen-Alme: Herr Lenze (1. Vorsitzender), Herr Freiheit (2. Vorsitzende), Frau Schönfelder (Geschäftsführerin), Frau Hansen (Kassiererin), Frau Geb (Beisitzerin)
Vorstand des Fördervereins des Standortes Hoppecke: Herr Tillisch (1. Vorsitzender), Frau Hennecke-Sardo (2. Vorsitzende), Frau Melanie Schmelter (1. Schriftführerin), Frau Hennecke (2. Schriftführerin), Frau Katja Schmelter (1. Kassiererin), Frau von dem Berge (2. Kassiererin)

Beide Fördervereine unterstützen die Arbeit der Schule in hervorragender Weise. So konnte am Ende des letzten Schuljahres eine Fahrt nach Gelsenkirchen für 15 € statt 22,50 € für jedes Kind ermöglicht werden, das sind 7,50 € Ersparnis (ein halber Jahresbeitrag) für alle Eltern. Zusätzlich wurde jede Klassenkasse unterstützt.
Fördervereine finanzieren sich nur durch Beiträge und Spenden. Leider sind die Mitgliedszahlen rückläufig. Darum erneut der Appell: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, treten Sie bitte bei, wir brauchen Sie für Ihr Kind!

30. September 2018
von V. Pauli

Wanderung der Klasse 2a

Am 14. September trafen sich die Kinder der Klasse 2a mit einigen Müttern und Vätern sowie ihrer Lehrerin Frau Pauli und wanderten bei bestem Wetter durchs Mühlental nach Nehden. Gut gelaunt eroberten die Kinder zunächst das Dinoloch und trafen dort auf ein besonders freundliches Exemplar dieser eigentlich ja ausgestorbenen Art. Die nächsten Ziele im Ort waren dann die Wohnhäuser der drei in Nehden lebenden Kinder der Klasse sowie der Ferienhof Schmücker. Dort wurden stolz Haustiere präsentiert, die Spielgeräte in den Gärten erobert und Donuts genascht. Auf den Wegen von Haus zu Haus nutzten alle die Gelegenheit, ganz viele Kastanien für den Mathematik- und Sachunterricht zu sammeln. Fast pünktlich traf die Wandergruppe dann am Sportplatz auf die restlichen Eltern und Geschwister. Bei gegrillten Würstchen und leckeren Salaten konnten sich alle erst einmal stärken. Während die Eltern anschließend zusammenstanden und sich unterhalten konnten, nutzen die Kinder die Gelegenheit den Inhalt der Spielzeugkiste der Klasse auf dem Sportplatz zu erproben. „Danke“ sagen wir allen Mamas und Papas die durch die Organisation im Vorfeld, die Begleitung der Wanderung oder eine Spende fürs Buffet dieses schöne Erlebnis für alle Kinder erst möglich gemacht haben.

28. September 2018
von St. Menne

Waldjugendspiele 2018

Unsere Klasse 4c hat am 27.9.18 an den Waldjugendspielen in Brilon-Petersborn teilgenommen. Der Förster Schönnenberg begrüßte uns herzlich, wies uns ein und schickte uns auf den Weg. Wir durften Bäume sortieren, Waldgegenstände fühlen, Baumrinden erkennen, Bäume streicheln, Naturgeräusche hören und Baumwörter finden. Außerdem haben wir das Alter von Jung- und Mutterbäumen geschätzt und herausgefunden. Besonders interessant fanden wir die Ameisenhaufen der roten Waldameisen. Auch das Sortieren der Baumscheiben hat viel Spaß gemacht. Es hat uns nicht nur gut gefallen sondern wir haben auch viel gelernt. 

geschrieben von Klasse 4c

18. September 2018
von V. Pauli

Arbeitskreis Zahngesundheit

Zurzeit und bis in den November hinein ist wieder Frau Pöllmann vom Arbeitskreis Zahngesundheit in den verschiedenen Standorten unseres Schulverbundes zu Gast, um mit den Kindern aller Klassen in jeweils einer Doppelstunde zum Thema Zahngesundheit zu arbeiten.
Den Anfang machten die Klassen 1 und 2 des Standortes Alme.
In Klasse 2 wurde zunächst das Zähneputzen nach dem „KAI“-Prinzip, welches die Kinder bereits im 1. Schuljahr kennen gelernt haben, wiederholt.
Dann erfuhren die Kinder, dass es mit den Schneide-, Eck- und Backenzähnen verschiedene Zahnarten mit ganz unterschiedlichen Aufgaben gibt. Dies wurde im Selbsttest mit Knäckebrot direkt überprüft. Besonders spannend war hier zu sehen, dass die Eckzähne das Brot nach dem Abbeißen „festhalten“, bevor die Backenzähne es zermahlen.
Das neu erworbene Wissen konnten die Kinder anschließend an vielen Stationen zu den passenden Bewegungen beim Zähneputzen sowie den verschiedenen Zahnarten und ihren Aufgaben vertiefen und festigen.
Schon jetzt sagen wir Frau Pöllmann vielen Dank für Ihren Einsatz und die spannenden, lehrreichen Stunden.

17. September 2018
von Administrator

Ehrungen zum Dienstjubiläum

Am 6. bzw. 10. September 2018 konnten G. Lange und W. Tüllmann auf 40 Dienstjahre zurückblicken. Aus diesem Anlass kam die Schulamtsdirektorin Frau Nolte und überreichte die Ehrenurkunden der Landesregierung für treue Pflichterfüllung im öffentlichen Dienst. Eine vierzigjährige Dienstzeit ist schon eine besondere Leistung, die nicht jeder erreicht.